1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Zuschuss für die Schützenhallen

  6. >

Warburger Rat votiert mit großer Mehrheit für CDU-Antrag

Zuschuss für die Schützenhallen

Warburg

Die Betreiber von Schützen- und Gemeindehallen im Warburger Stadtgebiet erhalten 2022 einmalig einen Zuschuss von bis zu 1000 Euro aus der Stadtkasse. Das hat der Rat am Dienstag mit großer Mehrheit entschieden und folgte damit einem Antrag der CDU.

Von Jürgen Vahle

Die Betreiber von Gemeinde- und Schützenhallen im Warburger Stadtgebiet, hier die Desenberg-Halle in Daseburg, können 2022 schnell und unbürokratisch einen Zuschuss von bis zu 1000 Euro erhalten. Foto: Jürgen Vahle

Fraktionschef Hubertus Kuhaupt hatte auf erhebliche Einnahmeausfälle in der Pandemie hingewiesen. Gleichzeitig liefen viele Kosten für die Gebäude, die in der Regel von ehrenamtlichen Vereinen getragen werden, weiter. Das Geld soll nach Willen der CDU schnell und unbürokratisch ausgezahlt werden – ohne große Antragsformulare.

Gegen den Zuschuss stimmten Bündnis 90/Die Grünen. Sprecherin Hilla Zavelberg-Simon begründete dies in ihrer Haushaltsrede damit, dass es kein städtisches Konzept für solche Zahlungen gebe.

Es sei derzeit unklar, bei welchen Vereinen oder Organisationen die Stadt überhaupt zur Zahlung verpflichtet sei. „Hier stochert die Stadt im Nebel.“ Die Grünen forderten zunächst eine Übersicht über die Verpflichtungen.

Startseite
ANZEIGE