1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Zwei brennende Autos in Borchen

  6. >

Polizei geht von Brandstiftung aus und sucht Zeugen

Zwei brennende Autos in Borchen 

Borchen 

In Kirchborchen, auf dem Parkplatz gegenüber der St.-Michael-Kirche, haben am Freitagmorgen zwei Autos gebrannt. Die Polizei geht von Vorsatz aus und ermittelt.

Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Am frühen Freitagmorgen, gegen 1.55 Uhr, informierten Zeugen Polizei und Feuerwehr über zwei brennende Autos, die sich auf dem öffentlich zugänglichen Parkplatz an der Ecke Hauptstraße / Krummes Ohr befanden.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte brannte ein Audi A 5 auf der linken Seite erheblich. Die gesamte Fahrzeugseite war stark beschädigt, ebenso der Fahrgastraum teilweise ausgebrannt. Weiterhin hatte das Feuer bereits auf einen daneben rückwärts geparkten Mercedes GLK übergegriffen. Auch dieser war durch das Feuer an der linken Seite erheblich  in Mitleidenschaft gezogen worden. An beiden Autos entstand enormer Sachschaden in Höhe von mindestens 30.000 Euro. Zwecks Beweissicherung wurden beide Fahrzeuge sichergestellt.

Ausgangspunkt des Brandes war der linke hintere Reifen des Audis. Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Kriminalpolizei ist davon auszugehen, dass das Feuer dort von einem bislang unbekannten Täter vorsätzlich gelegt wurde. Zeugen gaben der Polizei gegenüber an, dass sie vor dem Brand zwei bislang unbekannte Männer auf einer Bank unmittelbar auf Höhe der später brennenden Autos gesehen hatten. Einer der Männer war etwa 50 Jahre, auffallend groß, dunkel gekleidet und sprach Russisch. Ob diese Männer Zeugen sind oder in Zusammenhang mit der Tat stehen, ist bislang nicht klar.

Unter der Telefonnummer 05251/3060 nimmt die Polizei weitere Hinweise entgegen.

Startseite