1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Zwei Tage Stadtfest in Bad Lippspringe

  6. >

Beginn am 8. Oktober – Besuch aus Bad Münstereifel – digitale Gewerbeschau

Zwei Tage Stadtfest in Bad Lippspringe

Bad Lippspringe

In vier Wochen feiert die Badestadt wieder ihr Stadtfest – coronabedingt in kleinerer Form. Neben dem Ehrenamtspreis soll dann erstmals in Bad Lippspringe auch der Heimatpreis vergeben werden.

Von Klaus Karenfeld

Das Stadtfest 2021 wird sich Asli Noyan zufolge auf zwei Tage beschränken. Im Ausschuss für Wirtschaftsförderung und Kultur gab die Leiterin des Stadtmarketings erstmals einen Einblick in das Programm: „Einige Angebote lassen sich in Zeiten von Corona nur digital realisieren“, räumte sie ein. „Wir sind aber trotzdem überzeugt, ein breites Interesse zu finden.“

Der Großteil des Programms soll sich auf den Arminiuspark konzentrieren. Dorthin lädt die Stadt für den 8. Oktober, um 19 Uhr zur Auftaktveranstaltung ein. Erster Höhepunkt des Abends ist die erstmalige Verleihung des Bad Lippspringer Heimatpreises. Wie die Vorsitzende Barbara Mikus (CDU) im Ausschuss bekannt gab, hat sich die zuständige Jury kurz vor der Sitzung einstimmig auf drei Preisträger geeinigt: Es sind: die Bogenschützengruppe (1. Platz), der örtliche Schwimmverein (2. Platz) und der Ballspielverein Bad Lippspringe (3. Platz).

Der offizielle Teil der Stadtfest-Eröffnung endet mit der Übergabe der Bürgerbriefe an alle hier lebenden Jugendlichen, die das 16. Lebensjahr vollendet haben.

Es dürfte an diesem Abend aber auch ernste Momente geben. Mit einem „Spenden-Spaziergang“ will Bürgermeister Ulrich Lange an die Jahrhundertflut im Juli diesen Jahres erinnern, bei der viele Menschen ihr Leben, andere ihr Hab und Gut verloren haben. „Die Stadt hat kurz nach den Ereignissen ein Spendenkonto eingerichtet. Das Geld soll dem Wiederaufbau der von dem Hochwasser zerstörten Kindergärten in Bad Münstereifel zugute kommen“, machte Lange deutlich.

Laut Kämmerer Till Kremeyer sind bisher 13.000 Euro auf dem Spendenkonto eingegangen. Sabine Preiser-Marian, Bürgermeisterin von Bad Münstereifel, hat Lange zufolge eine Einladung der Stadt zum Besuch der Veranstaltung angenommen. Musikalisch umrahmt wird das Programm im beleuchteten Arminiuspark von acht Bands.

Am Samstag, 9. Oktober, verlegt sich der Programmablauf in das Kongresshaus. Los geht es um 11 Uhr mit dem traditionellen Rinderwurstessen (geladene Gäste). Es folgen digitale Präsentationen, die unter dem Thema „Bad Lippspringe: gestern – heute – morgen„ stehen. So wird eine Gruppe Jugendlicher an die Wiedererlangung der Stadtrechte vor genau 100 Jahren erinnern. Anschließend stellt Professor Wilhelm Hagemann sein neues Buch „Lippspringer Geschichte: Allerhand – interessant – aus einer Hand“ vor.

Und auch das ist geplant: Die Badestadt und ihre Unternehmen wollen sich am zweiten Festtag auf einer gemeinsamen digitalen Gewerbeschau von ihrer besten Seite präsentieren.

Erstmals angeboten wird auch eine so genannte „Stadtfest-Tüte“ - gefüllt mit Lebkuchenherzen, Mandeln und einer Tasse, auf der das Balinchen abgebildet ist.

Startseite