1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Zwei weitere Baustellen in Paderborn

  6. >

Arbeiten von Netzbetreiber Westfalen Weser haben Auswirkungen auf die Verkehrssituation

Zwei weitere Baustellen in Paderborn

Paderborn

Der heimische Netzbetreiber Westfalen Weser (WW) beginnt am Montag, 4. Oktober, mit Bauarbeiten an zwei Stellen im Paderborner Stadtgebiet.

Symbolbild. Foto:

So starten nach Angaben des Unternehmens Tiefbauarbeiten im Kreuzungsbereich Südring/Husener Straße in Paderborn. Mit der Baumaßnahme wird in diesem Bereich das Strom-, Erdgas- und Trinkwassernetz saniert und verstärkt. Die Arbeiten sind in zwei Bauabschnitte geteilt und werden insgesamt voraussichtlich fünf Wochen dauern. Im ersten Bauabschnitt wird die Einfahrt Husener Straße in Richtung des Vollsortimenters im Südringcenter und Tankstelle/Waschanlage komplett gesperrt. Es wird eine Umleitungsstrecke über den Technologiepark eingerichtet . Die Ausfahrt Husener Straße auf den Südring bleibt frei, wird aber auf eine Fahrspur reduziert, so dass nur Geradeausfahren und Rechtsabbiegen möglich ist.

Südringcenter bleibt über den Pohlweg erreichbar

Im zweiten Bauabschnitt, voraussichtlich in der letzten Oktoberwoche, ist die Zufahrt vom Südring auf die Husener Straße wieder möglich. Die Ausfahrt ist dann auf die Fahrtrichtungen geradeaus und links reduziert. Fußgänger und Radfahrer werden jeweils an der Baustelle vorbeigeführt. Das Südringcenter soll im gesamten Bauzeitraum wie gewohnt über den Pohlweg erreichbar bleiben.

Außerdem beginnen am Montag Tiefbauarbeiten im erweiterten Kreuzungsbereich Fürstenweg/Neuhäuser Straße in Paderborn. Dort wird das Niederspannungsnetz saniert und verstärkt. Die Arbeiten sind in zwei Hauptabschnitte geteilt und werden insgesamt voraussichtlich vier Wochen dauern, teilt Westfalen Weser mit. Im ersten Bauabschnitt im Fürstenweg werden Fußgänger und Radfahrer über die Ampeln an der Baustelle vorbeigeführt. Mit Beginn der Herbstferien, 11. Oktober, startet der zweite Bauabschnitt in der Neuhäuser Straße, stadtauswärts. Fußgänger und Radfahrer werden dort auf einem abgesperrten Bereich an der Baustelle vorbeigeleitet. Die Fahrbahn der Neuhäuser Straße wird vor der Kreuzung Fürstenweg auf eine Fahrspur verengt.

Startseite