1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. SC Paderborn 07
  4. >
  5. Der SC Paderborn 07 blickt auf 150 Zweitligasiege zurück

  6. >

Das 4:3 in Kiel war für den SCP ein besonderes Erfolsgerlebnis

Der SC Paderborn 07 blickt auf 150  Zweitligasiege zurück

Paderborn

Das ist mal etwas für Statistiker: Der 4:3-Erfolg am Freitag bei Holstein Kiel war der 150. Zweitliga-Sieg in der Geschichte des Paderborner Profifußballs.

Von Matthias Reichstein

Ron Schallenberg (links) lässt sich für den Führungstreffer in Kiel feiern. Es ist das 1:0 auf dem Weg zum 150. Zweitligasieg des SC Paderborn 07. Foto: dpa

„Zu dieser Zahl kann man dem Verein gratulieren, nicht mir. Ich habe dazu nur wenig beigetragen“, wehrte aber zumindest Coach Lukas Kwasniok alle Glückwünsche ab.

Los ging es am 4. September 1982, als mit dem TuS Schloß Neuhaus (Trainer war Fritz Grösche) einer der Vorgängervereine des SC Paderborn 07 den FC Augsburg mit 1:0 bezwang. Sieg Nummer 25 gab es wieder gegen Augsburg, es war wieder ein 1:0, aber erst in der Saison 2006/2007 unter Trainer Holger Fach.

Die Nummer 50 folgte in der Spielzeit 2009/2010. Trainer war André Schubert, der Gegner beim 2:1-Erfolg die heute fast schon vergessene Alemannia aus Aachen. Wie bei Sieg Nummer 75: Der wurde in der Serie 2011/2012 mit einem 3:0 am Tivoli gefeiert. Roger Schmidt betreute zu der Zeit den SCP, die 100 machte André Breitenreiter mit einem 4:1 über den VfL Bochum voll. Das war im Erstliga-Aufstiegsjahr 2014.

Der zweite Bundesliga-Aufstiegstrainer in der SCP-Historie buchte den 125. Erfolg, und das ist auch schon ein Weilchen her: Steffen Baumgart gewann im März 2019 bei seiner alten Liebe Union Berlin mit 3:1.

Startseite
ANZEIGE