1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. SC Paderborn 07
  4. >
  5. „Impfquote relativ hoch“

  6. >

Wenig Änderungen für Zuschauer bei Paderborner Heimspiel – Tickets für Sandhausen

„Impfquote relativ hoch“

Paderborn

Die Corona-Pandemie hat das Leben und auch den Sport mehr denn je fest im Griff. Die am Mittwoch in Kraft getretene neue Coronaschutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen hat die Beschränkungen noch einmal verschärft. Bei Fußball-Zweitligist SC Paderborn 07 gibt es im Heimspiel am Sonntag gegen Hansa Rostock (13.30 Uhr, Benteler-Arena) allerdings nur wenig Änderungen.

Von Peter Kluteund

SCP-Geschäftsführer Martin Hornberger. Foto: Oliver Schwabe/Archiv

Grundsätzlich gilt die 2G-Regel, so dass der Immunisierungsnachweis (geimpft oder genesen) mitzuführen ist. „Das war auch bei den vergangenen Heimspielen schon so. Unter den Paderborner Fußballfans ist die Impfquote relativ hoch, so dass wir immer mehr als 90 Prozent geimpfte oder genesene Zuschauer haben. Das Kontingent der 1000 bereitgestellten Karten für getestete Kinder und Jugendliche sowie Personen mit einem ärztlichen Attest, die einen Antigen-Schnelltest oder PCR-Test vorweisen müssen, wurde noch nie ausgeschöpft“, sagte Geschäftsführer Martin Hornberger dem WESTFALEN-BLATT.

Wer das Heimspiel nicht besuchen kann, erhält eine Erstattung ausschließlich für Eintrittskarten mit dem aufgedruckten Status „T“ (= getestet). Betroffene Karteninhaber können sich per E-Mail an ticketing@scpaderborn07.de unter Angabe der Ticketnummer an den Verein wenden.

In den VIP-Bereichen hat sich der SCP, wie berichtet, für die Einführung der 2G- Plus-Regel (geimpft oder genesen plus getestet) entschieden. „Weil dort viele Personen in einem Raum zusammenkommen“, begründete Hornberger. Alle Stadionbesucher müssen neben dem Immunisierungs- und Testnachweis auch einen gültigen Lichtbildausweis oder die Krankenkassenkarte bei Kindern zur Legitimation vorlegen.

Für Spieler und Trainer gilt nach wie vor 3G, weil sie Profis sind. Ungeimpfte, wie der Paderborner Coach Lukas Kwasniok, müssen neben einem täglichen negativen Antigen-Schnelltest jetzt zusätzlich negative PCR-Tests vorweisen.

Tickets für das Auswärtsspiel in Sandhausen

Der Vorverkauf für das Auswärtsspiel in Sandhausen am Samstag, 4. Dezember,  hat am Donnerstag begonnen. Ab sofort sind laut SCP Tickets für das Spiel online, per Ticket-Hotline und im Shop der Benteler-Arena erhältlich.

Aufgrund der Landesverordnung Baden-Württembergs gelte im BWT-Stadion am Hardtwald die 2G Plus-Regel und eine Maskenpflicht während des gesamten Aufenthaltes auf dem Stadiongelände, wie der SCP weiter mitteilte. "Ein Schnelltest (ausgestellt durch eine zertifizierte Teststelle) darf nicht älter als 24 Stunden, ein PCR-Test nicht älter als 48 Stunden sein. Von der 2G Plus-Regel ausgenommen sind Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres. Sie gilt auch nicht für Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können. Hier ist ein ärztlicher Nachweis notwendig."

Startseite
ANZEIGE