1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. SC Paderborn 07
  4. >
  5. Justvan ist ein Faktor

  6. >

Paderborns Mittelfeldspieler hat einen großen Schritt gemacht und verstanden, dass Talent alleine nicht reicht

Justvan ist ein Faktor

Paderborn

Weiterentwicklung ist ein Wort, das im Sport gerne gebraucht wird. Bei Fußball-Zweitligist SC Paderborn, der vermehrt auf junge Spieler aus unteren Ligen setzt, wird dieses Merkmal besonders großgeschrieben. Einer, der in den vergangenen Monaten einen Riesensprung gemacht hat, ist Julian Justvan.

Von Peter Klute

Stark am Ball: Julian Justvan setzt sich im Zweikampf gegen den Nürnberger Asger Sörensen durch. Foto: Wilfried Hiegemann

Auch in der Vorsaison war der im Sommer 2020 von der U23 des VfL Wolfsburg gekommene Mittelfeldspieler häufig dabei und kam auf insgesamt 29 Einsätze (zwei Tore). In der laufenden Spielzeit aber ist der 23-Jährige zu einem unverzichtbaren Bestandteil geworden, stand in 13 von 14 Spielen in der Startelf und hat maßgeblichen Anteil daran, dass der SCP vor dem Heimspiel am Sonntag gegen Hansa Rostock auf Tabellenplatz drei steht. „Insgesamt hätte ich es mir nicht besser wünschen können. Ich habe mir im ersten Jahr in Paderborn und in der 2. Bundesliga Selbstbewusstsein geholt und bin mit dem Ziel in die neue Saison gegangen, noch länger auf dem Platz zu stehen. Dass es so läuft, wie es läuft, ist überragend. Jetzt geht es für mich darum, nicht nachzulassen“, sagt der gebürtige Landshuter.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE