1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. SC Paderborn 07
  4. >
  5. Paderborns Kai Klefisch : „Meine Zeit wird kommen“

  6. >

SCP-Neuzugang arbeitet nach Wadenbeinbruch an seinem Comeback

Paderborns Kai Klefisch : „Meine Zeit wird kommen“

Paderborn

Ein Blick auf sein Autokennzeichen verrät seine Herkunft. LEV – KK steht dort geschrieben. Kai Klefisch kommt aus Leverkusen, ist dort geboren und begann seine Fußballkarriere bei Bayer 04. Nach seiner Zeit beim Nachbarn Viktoria Köln zog es ihn nun zum SC Paderborn 07. Ein neuer Abschnitt, der schon unglücklich anfing, obwohl er noch gar nicht richtig begonnen hatte.

Von Peter Klute

Schuften für das Comeback: SCP-Neuzugang Kai Klefisch absolviert täglich bis zu fünf Stunden sein Reha-Programm. Foto: Michael Bieckmann

Im März gaben die Ostwestfalen die Verpflichtung des Mittelfeldspielers bekannt, es war der erste Transfer für die neue Saison. „Die Vorfreude war riesig, ich habe mich total bereit gefühlt und wollte sofort voll angreifen“, blickt Klefisch zurück. Doch dann brach er sich im Training in Köln Anfang Mai das linke Wadenbein. Die Folge: eine monatelange Pause. „Ich bin im Rasen hängengeblieben“, erinnert sich der 22-Jährige und spricht in der Rückschau von einem „herben Schlag“. Doch unterkriegen ließ sich die rheinische Frohnatur davon nicht: „Ich bin schon am Tag danach operiert worden und war sehr schnell wieder positiv. Es muss nicht gleich so schlimm sein wie bei mir, aber wahrscheinlich gehört so etwas dazu. Besonders bitter war natürlich, dass ich das Trainingslager in den USA verpasst habe. Das wäre das i-Tüpfelchen gewesen. Aber meine Zeit wird kommen, wenn auch jetzt etwas verspätet.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE