1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. SC Paderborn 07
  4. >
  5. Philipp Klement kehrt zum SC Paderborn 07 zurück

  6. >

Zweitligist leiht den Mittelfeldspieler vom VfB Stuttgart aus – Prince Owusu wechselt nach Aue

Philipp Klement kehrt zum SC Paderborn 07 zurück

Paderborn

Der SC Paderborn 07 verstärkt sich für die Restrückrunde mit einem alten Bekannten: Philipp Klement kehrt auf Leihbasis vom VfB Stuttgart an die Pader zurück. Weg vom SCP zieht es Stürmer Prince Owusu, der zum FC Erzgebirge Aue wechselt.

Philipp Klement trägt ab sofort und bis zum Ende dieser Saison wieder das Paderborner Trikot. Der Mittelfeldspieler kehrt auf Leihbasis vom VfB Stuttgart nach Paderborn zurück. Foto: Oliver Schwabe

Rückkehrer Klement hatte seine bislang beste Zeit als Fußballprofi im Paderborner Trikot. In der Saison 2018/2019 trug der 29-jährige Linksfußmit 16 Toren in 31 Meisterschaftsspielen entscheidend dazu bei, dass der SCP zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte in die Bundesliga aufsteigen konnte. Insgesamt absolvierte der 1,75-Meter-Mann 53 Pflichtspiele (19 Tore, 14 Vorlagen), ehe er sich im Sommer 2019 für eine Ablösesumme von 2,5 Millionen Euro in Richtung Stuttgart verabschiedete. 

Während es im VfB-Dress nie so richtig rund laufen wollte (47 Spiele, 2 Tore, 7 Vorlagen), möchte der Ex-Mainzer in Paderborn an die erfolgreichen alten Zeiten anknüpfen. "Philipp verfügt über große kreative Fähigkeiten, die er in Paderborn auch bereits bewiesen hat. Wir freuen uns sehr, dass er den zweiten Teil der laufenden Saison bei uns absolvieren möchte. Durch seine Rückkehr bekommen wir eine wertvolle zusätzliche Option für unser Offensivspiel", kommentiert Geschäftsführer Sport Fabian Wohlgemuth die Leihe. Philipp Klement ist nach Florent Muslija (Hannover 96) die zweite in der Winterpause verpflichtete Verstärkung für die Paderborner Vorwärtsbewegung. 

Prince Owusu hat den SCP verlassen und kickt ab sofort für Zweitligakonkurrent Erzgebirge Aue. Foto: Wilfried Hiegemann

Angreifer Prince Owusu, seit der Saison 2020/2021 beim SCP unter Vertrag, hat den Verein in Richtung Erzgebirge verlassen. Dem 25-jährigen Deutsch-Ghanaer ist in 31 Einsätzen ein Tor für den SC Paderborn 07 gelungen.  "Prince hat sich stets vorbildlich verhalten und in unserem Kader eine gute Rolle gespielt. Wir wünschen ihm für seinen weiteren Weg viel Erfolg", sagt  Wohlgemuth. Die Veilchen haben Owusu zunächst bis zum Saisonende verpflichtet, aber im Fall des Klassenerhalts verlängert sich der Vertrag bis zum 30. Juni 2023. "Er ist ein sehr kantiger Angreifer mit Gardemaß. Wir sind überzeugt, dass Prince eine echte Verstärkung für unser Team und insbesondere für unsere Offensive sein wird“, sagt Aues Präsident Helge Leonhardt.

Startseite
ANZEIGE