1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Scp
  4. >
  5. Antony Evans geht

  6. >

SC Paderborn 07 löst Vertrag auf

Antony Evans geht

Paderborn

Kurz vor dem vierten Spieltag der Zweitliga-Saison 2021/2022 hat Fußball-Zweitligist SC Paderborn 07 den Vertrag mit Antony Evans aufgelöst.

Antony Evans und der SC Paderborn 07 – das passte nicht. Foto:

  Nach WESTFALEN-BLATT-Informationen zahlte der SCP eine Abfindung. Der Vertrag des 22-Jährigen lief noch bis zum 30. Juni 2022.

Der Engländer war im Januar 2020 vom FC Everton an die Pader gewechselt, konnte sich aber nie durchsetzten und kam nur auf acht Einsätze in Pflichtspielen.

In der Rückrunde 2020/2021 war er an Crewe Alexandra ausgeliehen. Der neue Trainer Lukas Kwasniok hatte in der Vorbereitung noch versucht, aus dem offensiv ausgerichteten Evans einen Rechtsverteidiger zu machen, doch auch dieses Vorhaben scheiterte.

„Wir danken Antony für seinen Einsatz in Paderborn und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft“, verabschiedet Geschäftsführer Sport Fabian Wohlgemuth den Spieler.

Evans war Ende Januar 2020 mit vielen Vorschusslorbeeren verpflichtet worden. „Antony ist ein absolutes Top-Talent, er verfügt über großes Potenzial und passt sehr gut zu unserer Spielweise. Herausragende Laufwerte, sehr gute Standards und viel Zug zum Tor gehören zu seinen Vorzügen. Für uns ist dieser Transfer auch bereits ein Vorgriff auf die kommende Spielzeit“, sagte damals Wohlgemuths Vorgänger Martin Przondziono.

Der in Liverpool geborene Evans hatte in seiner Jugendzeit beim FC Everton unter anderem damit für Aufsehen gesorgt, dass er den vereinsinternen Torrekord von Vereinslegende Wayne Rooney brach.

Startseite