1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Scp
  4. >
  5. Das achte Spiel ohne Sieg

  6. >

SCP kommt gegen Fortuna Düsseldorf nicht über ein 0:0 hinaus

Das achte Spiel ohne Sieg

Paderborn (WB). Zweitligist SC Paderborn bleibt auch im achten Pflichtspiel in Folge sieglos. In der letzten Partie des Jahres gab es am Montagabend nur ein 0:0 gegen Fortuna Düsseldorf. Die Ostwestfalen überwintern damit als Tabellen-16.

Matthias Reichstein

Kevin Stöger wird von Düsseldorfs Kevin Akpoguma ausgebremst. Foto: Besim Mazhiqi

Der SCP begann wie erwartet: Für die suspendierten Srdjan Lakic, Mahir Saglik, Daniel Brückner durften Kevin Stöger, Nick Proschwitz und Florian Hartherz spielen. Den rotgesperrten Süleyman Koc ersetzte Idir Ouali. Düsseldorfs Interimstrainer Peter Herrmann veränderte seine Startelf auf drei Positionen: Akpoguma, Avevor und Haggui spielten für Bodzek, Iyoha (beide Bank) und Koch (5. Gelbe).

Die Fans zeigten schon vor dem Anpfiff Flagge: Sie entrollen eine Riesenfahne in Schwarz-Blau, darunter die Aufforderung: »Forza SCP«.

Die Partie war übrigens auch ein Ehemaligentreffen. Mit den Ex-Trainern Holger Fach, Pavel Dotchev und Andre Schubert sowie Sören Gonther, Jens Wemmer und Sören Brandy saßen zum Spielbeginn gleich sechs Ex-SCPer auf der Tribüne.

Erste nennenswerte Aktion nach 26 Minuten

Bis zu ersten nennenswerten Aktion dauerte es allerdings 26 Minuten: Nach einem Zuspiel von Moritz Stoppelkamp konnte Julian Schauerte den Schuss von Kapitän Marvin Bakalorz aber noch vor der Torlinie klären. Mehr gab's im ersten Abschnitt auch nicht zu sehen. Es war ein schlechtes Spiel und ein weiterer Beleg dafür, warum der SCP Drittletzter und der Gast Viertletzter ist.

Nach der Pause hatte auch die Fortuna die erste gute Möglichkeit, Michael Heinloth (52.) konnte aber den Schuss von Joel Pohjanpalo noch in letzter Sekunde abblocken. Oliver Fink (57.) hatte ebenfalls die Düsseldorfer Führung auf dem Fuß, drosch den Ball aber aus fünf Metern über das Tor. Jetzt entwickelte sich endlich ein Fußballspiel mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. Hauke Wahl (59.) prüfte mit einem Kopfball Michael Rensing im Tor der Gäste, Nick Proschwitz (63.) verzog knapp und hatte auch in Minute 74 Pech: Diesmal war Rensing Endstation.

So blieb es beim torlosen Remis. Auch wenn der SC Paderborn in diesem Kellerduell leichter Punktsieger war.

Statistik

Paderborn: Kruse - Heinloth, Hohenender, Wahl, Hartherz - Bakalorz, Wydra (88.Bickel) - Ouali (73. Brasnic), Stöger, Stoppelkamp - Proschwitz

Düsseldorf: Rensing - Schauerte, Haggui, Madlung, Schmitz - Akpoguma (46. Iyoha), Avevor - Bebou (90. Bodzek), Fink, Bellinghausen  - Pohjanpalo (89. Ya Konan)

Schiedrichter: Siebert (Berlin)

Gelbe Karten: Heinloth / Avevor

Zuschauer: 14.839

Startseite
ANZEIGE