1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Scp
  4. >
  5. Ist Schonlau ein Kandidat auf Schalke?

  6. >

Paderborns Kapitän

Ist Schonlau ein Kandidat auf Schalke?

Paderborn

Es sieht ein bisschen so aus aus wie bei Steffen Baumgart. Der Trainer des SC Paderborn hatte wochenlang ein Angebot des SC Paderborn auf dem Tisch liegen, bei dem die Verantwortlichen um Geschäftsführer Sport Fabian Wohlgemuth nach eigener Aussage finanziell an die Grenzen gegangen waren.

wn

SC Paderborn vs. Fortuna Düsseldorf - Saison 2020/2021 - Foto: Wilfried Hiegemann Foto: Wilfried Hiegemann

Doch der Trainer lehnte ab und entschied sich dafür, nach vier sehr erfolgreichen Jahren seinen auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern und den Verein im Sommer zu verlassen.

Bei den Leistungsträgern Sebastian Schonlau und Christopher Antwi-Adjei droht den Paderbornern nun ein ähnliches Szenario. Auch hier gibt es seit längerem unterschriftsreife Verträge, doch die Tinte darunter fehlt. Vor allem Kapitän Schonlau ist sehr begehrt. Nach Premier-League-Aufsteiger Norwich City berichtet jetzt die Internet-Plattform transfermarkt.de über ein Interesse des Erstliga-Absteigers FC Schalke 04. Die Gespräche sollen bereits weit fortgeschritten sein. Schonlau war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Die Königsblauen stehen vor einem riesigen Umbruch, haben bereits den Ex-Schalker Danny Latza zur Rückkehr überredet, sind angeblich dran am Darmstädter Serdar Dursun, den Trainer Dimitrios Grammozis aus gemeinsamen Zeiten bei den Lilien kennt, und wohl auch an Schonlau. Der gebürtige Warburger spielt seit der Jugend beim SCP, vor dieser Saison ernannte Baumgart seinen Abwehrchef zum Kapitän. Dessen Abschied ist ebenso besiegelt wie der des Trainers. Fragt sich nur noch, wohin Schonlau geht. Der Marktwert des 26-Jährigen soll 1,6 Millionen Euro betragen, Schonlau ist aber, ebenso wie Antwi-Adjei, ablösefrei.

Startseite