1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Scp
  4. >
  5. Michel fällt weiter aus

  6. >

Der SC Paderborn 07 muss ohne den verletzten Stürmer nach Hannover reisen

Michel fällt weiter aus

Paderborn

Die Fortschritte sind sehr gut, für einen Einsatz am Freitagabend (18.30 Uhr, Sky) reicht es aber noch nicht: Ohne Sven Michel wird der SC Paderborn 07 zum Auswärtsspiel nach Hannover reisen.

Matthias Reichstein

Paderborns Vollgas-Fußballer Sven Michel muss pausieren und Foto: Wilfried Hiegemann

Der 30-Jährige, der sich in der Pokalpartie bei Borussia Dortmund (2:3) einen Muskelfaserriss zugezogen hatte, befindet sich zwar – wie berichtet – wieder im Lauftraining, ein Einsatz käme für Steffen Baumgart aber noch zu früh: „Sven kommt langsam auf Hochtouren, aber er wird voraussichtlich erst nächste Woche wieder ins Mannschaftstraining einsteigen können.“

Paderborns Trainer wird mit seinem Team bereits heute Nachmittag in die Landeshauptstadt Niedersachsens reisen. Die Gastgeber sind bei sieben Punkten Rückstand noch im Aufstiegsrennen, von diesem „Hirngespinst“ will Baumgart bekanntlich nichts mehr hören. Ein paar Ränge nach oben klettern möchte der 49-Jährige mit dem Liganeunten aber doch noch: „Jeder bessere Platz in der Tabelle bringt dem Verein zusätzliches Geld. Daran müssen wir auch denken.“

Bislang verdienten sich die Ostwestfalen im DFB-Pokal noch etwas dazu, doch damit ist nach dem knappen Achtelfinal-Aus beim BVB Schluss. Genau so ein intensives Spiel will Baumgart aber auch am Freitag gegen einen „individuell gut besetzten Gegner“ sehen, verständlicherweise nur mit einem gravierenden Unterschied: „Diesmal müssen wir uns endlich wieder für gute Leistungen belohnen.“

Das wird schwer, vor der Aufgabe hat auch Baumgart Respekt, die erwartete Eiseskälte schreckt ihn nicht: „Die ungewohnten Temperaturen werden in der Lunge weh tun, aber meine Jungs sind heiß.“

Offen lässt Baumgart das Duell auf der rechten Abwehrseite: Frederic Ananou konnte zuletzt überzeugen, Johannes Dörfler hätte ihn im Heimspiel gegen Heidenheim trotzdem verdrängt. Diese Partie fiel aus, gestern wollte sich der SCP-Coach noch nicht festlegen, wer spielt. Vielleicht hilft Dörfler das Hinspiel: Mit einem Traumtor traf er gegen Hannover zum 1:0 und sicherte dem Absteiger aus Paderborn den ersten Zweitligasieg in dieser Saison.

Vertrag mit Ex-Manager Przondziono läuft noch bis 2022

Der Rechtsstreit zwischen dem Fußball-Zweitligisten SC Paderborn 07 und seinem ehemaligen Manager Martin Przondziono dürfte sich noch sehr viel länger hinziehen, als bislang vermutet. Der am 20. April 2020freigestellte und am 4. Mai fristlos entlassene Sportchef der Ostwestfalen steht nach Recherchen dieser Zeitung nämlich noch bis zum 30. Juni 2022 unter Vertrag. Der 51-Jährige soll beim SCP ein Grundgehalt von 20.000 Euro bezogen haben, dazu kommen Punkt-, Pokal- und Aufstiegsprämien. Bislang verliefen alle Gütermine ergebnislos, wie auch die letzte Güteverhandlung am 15. Dezember vor dem Paderborner Landgericht. Neue Termine gibt es aktuell noch nicht.

Startseite