1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Scp
  4. >
  5. Ninkovic spielt und enttäuscht

  6. >

Platte und Owusu treffen beim Paderborner 2:1-Sieg im Test gegen Braunschweig

Ninkovic spielt und enttäuscht

Paderborn

Von Peter KluteFußball-Zweitligist SC Paderborn hat einen kurzfristig anberaumten Test gegen Drittligist Eintracht Braunschweig am Mittwochnachmittag mit 2:1 (1:0) gewonnen. Die Stürmer Felix Platte (27.) und Prince Osei Owusu (68.) waren erfolgreich.

Hier setzen die Paderborner Maximilian Thalhammer und Pascal Steinwender (rechts) dem Gegner nach. Foto: Oliver Schwabe

Für die Eintracht traf Benjamin Girth in der 65. Minute per Kopf zum zwischenzeitlichen Ausgleich.

Es war der dritte Sieg im sechsten Vorbereitungsspiel, die Generalprobe vor dem Saisonstart steigt am Samstag (15 Uhr, Benteler-Arena) gegen Erstligist Borussia Mönchengladbach.

„Nachdem unser erster Test gegen Duisburg ausgefallen war, sind einige Spieler vom Einsatz her etwas zu kurz gekommen. Inhaltlich ging es vor allem um den Rhythmuswechsel gegen den Ball. Da hat mir die Blockarbeit in der ersten Hälfte gut gefallen. Wir müssen geduldig bleiben und nicht in Konter laufen“, kommentierte Trainer Lukas Kwasniok die Partie gegen die Niedersachsen.

Einige der etatmäßigen Reservisten konnten sich durchaus empfehlen und ihre Chance nutzen. Kwasniok nannte hier ausdrücklich Maxi Thalhammer und Owusu, Letztgenannten nicht nur aufgrund seines Traumtores in den Winkel, das den Sieg bedeutete: „Maxi hat auf der Sechs auf sich aufmerksam gemacht und Prince seinen selbstbewussten Worten heute auch Taten folgen lassen.“

Keine Perspektive beim SCP wird dagegen Nikola Ninkovic haben. Der 26-jährige Linksaußen aus Serbien spielt seit Dienstag zur Probe vor, zeigte aber in den zweiten 45 Minuten gegen Braunschweig eine enttäuschende Leistung. Ninkovic spielte zuletzt in der 2. italienischen Liga, war aber aufgrund eines Autounfalls monatelang außer Gefecht.

In Sachen Personalien (Chris Führich, neuer Innenverteidiger) hat sich nichts getan, Gerüchte über einen Wechsel von Innenverteidiger Marcel Correia zum Drittligisten MSV Duisburg dementierte Sport-Geschäftsführer Fabian Wohlgemuth: „Da ist nichts dran.“ Laut WESTFALEN-BLATT-Informationen möchte der SCP Correia auch gar nicht abgeben

Paderborn: Huth - Dörfler (46. Evans), Henke, van der Werff (46. Heuer), Hartmann (46. Carls) - Steinwender (64. Pröger), Thalhammer, Iredale (64. Mehlem), Justvan, Marseiler (46. Ninkovic) - Platte (46. Owusu).

Tore: 1:0 (27.) Platte, 1:1 (67.) Girth, 2:1 (70.) Owusu

Startseite
ANZEIGE