1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Scp
  4. >
  5. Paderborn steht sich auch selbst im Weg

  6. >

Die schwache Heimbilanz hat nicht nur etwas mit fehlendem Matchglück zu tun

Paderborn steht sich auch selbst im Weg

Paderborn

Es ist verrückt. Da spielt der SC Paderborn 07 eine wirklich sehr ansprechende Zweitligasaison, bietet teilweise begeisternden Fußball und verpasst es ausgerechnet in der Benteler-Arena, daraus eine Saison zu machen, die traumhaft enden könnte.

Von Matthias Reichstein

Tief enttäuscht nach einem starken Spiel: Marcel Mehlem brauchte nach dem Schlusspfiff ein paar Minuten, um sich zu sammeln. Foto: Wilfried Hiegemann

Sechs Versuche startete der SCP bereits daheim, verbuchte aber nur einen Dreier. Der gelang zwar ausgerechnet gegen Liga-Primus FC St. Pauli (3:1), wird aber dadurch geschmälert, dass die Gäste 84 (!) Minuten in Unterzahl spielen mussten. Zwei Remis (2:2 gegen Nürnberg, 1:1 gegen Regensburg) und drei Niederlagen (0:1 gegen Schalke, 1:2 gegen Kiel, 1:2 gegen Hamburg) vervollständigen die magere Bilanz im eigenen Stadion.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE