Kapitän des SC Paderborn 07 hat in Hamburg einen Dreijahresvertrag unterschrieben

Schonlau heuert beim HSV an

Paderborn

Sebastian Schonlau, der Kapitän des SC Paderborn 07, folgt nach dieser Saison nicht etwa seinem Trainer Steffen Baumgart zum 1. FC Köln, sondern heuert beim Hamburger SV an. Wie die Hanseaten am Dienstagabend bekanntgaben, hat der ablösefreie 26-Jährige beim HSV einen Dreijahresvertrag unterschrieben.

wn

Hier ist Paderborns Kapitän noch gegen den Hamburger SV im Einsatz, künftig wird der 26-Jährige selbst für die Rothosen aufaufen. Foto: Oliver Schwabe

Schonlau, der in Köln, aber auch beim FC Schalke 04 im Gespräch war, wird an der Elbe mit offenen Armen empfangen. „Wir haben Sebastian schon lange auf unserer Liste, uns intensiv und frühzeitig mit ihm beschäftigt und konnten ihn auch dadurch ablösefrei für uns gewinnen. Neben seiner guten Zweikampfführung besticht er vor allem durch seine Spieleröffnung und die konstanten Leistungen, mit denen er in Paderborn als Kapitän vorweggegangen ist“, sagt Sportdirektor Michael Mutzel und Vorstand Jonas Boldt ergänzt: „Sebastian passt sehr gut in unser Spieler-Profil. Er bringt die Erfahrung aus mehr als 130 Spielen in der 1. und 2. Bundesliga mit, besitzt mit 26 Jahren aber auch noch Entwicklungspotenzial und versprüht vor allem den Hunger und Ehrgeiz, bei uns den nächsten Schritt gehen zu wollen.“

Der gebürtige Warburger, der am Sonntag mit dem SCP noch das letzte Saisonspiel bei den Würzburger Kickers bestreiten wird, freut sich auf die neue Aufgabe: „Nach einer langen und richtig guten Zeit in Paderborn, für dich ich mich beim gesamten SCP bedanken möchte, freue ich mich auf die neue Herausforderung. In den Gesprächen haben mich die HSV-Verantwortlichen sofort begeistern können. Ich werde mich in der nächsten Saison und dieser reizvollen 2. Liga voll einbringen.“

Startseite