Wettanbieter „Sunmaker“ verlängert Vertrag nicht

SCP sucht neuen Hauptsponsor

Paderborn

Fußball-Zweitligist SC Paderborn verliert seinen Haupt- und Trikotsponsor „Sunmaker“. Der Wettanbieter wird den seit 2018 laufenden Vertrag nicht verlängern.

Matthias Reichstein

Dennis Srbeny wirbt nicht mehr mit der Sonne: „Sunmaker“ steigt beim SCP aus. Foto:

Das Unternehmen war 2017 zunächst als Ärmelsponsor beim SCP eingestiegen und löste zu Beginn der Saison 2018/2019 die Finke-Unternehmensgruppe des verstorbenen Ehrenpräsidenten Wilfried Finke ab.

Zum finanziellen Volumen hatte sich der SCP nie geäußert. In der 1. Liga soll „Sunmaker“ für die Paderborner Brust als Werbeplattform aber zwei Millionen Euro gezahlt haben, im Aufstiegsjahr 2018/2019 waren dagegen nur 300.000 Euro fällig. In der laufenden Saison investierte das 2004 gegründete Online-Wettportal eine halbe Million Euro.

Wer in der kommenden Saison bei den Ostwestfalen als Hauptsponsor einsteigt, ist noch nicht klar. Geschäftsführer Martin Hornberger sprach am Freitag von „mehreren Bewerbern“ und sagte: „Ich bin überzeugt davon, dass wir spätestens am 1. Spieltag der kommenden Saison einen neuen Partner präsentieren werden.“ Die Verhandlungen führt zurzeit die Sportmarketing-Agentur „Infront“.

Die muss sich übrigens auch um einen neuen Namenssponsor für die Arena kümmern. Der Vertrag mit dem Autozulieferer und Stahl-Riesen Benteler AG läuft im nächsten Jahr aus.

„Sunmaker“ räumt schon am Sonntag die Brust. Im letzten Heimspiel darf jeder Zweit- und Drittligist, der bei dem Unternehmen unter Vertrag steht, sein Trikot individuell beflocken.

Startseite