1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Scp
  4. >
  5. Strohdiek hat es nicht bereut

  6. >

Trotz Abstieg fühlt sich Paderborns Ex-Kapitän in Würzburg wohl und möchte seinen Vertrag erfüllen

Strohdiek hat es nicht bereut

Paderborn

Für die Würzburger Kickers ist die Partie gegen den SC Paderborn (So., 15.30 Uhr, Sky) ein bedeutungsloses Saisonfinale, der direkte Wiederabstieg in die 3. Liga steht schon seit Wochen fest. Für einen in Reihen des Tabellenletzten aber sind die letzten 90 Minuten dieser Saison noch einmal ein emotionaler Höhepunkt: Christian Strohdiek.

Peter Klute

Ein Zweikampf aus dem Hinspiel zwischen Christian Strohdiek (rechts) und Dennis Srbeny. Dieses Duell wird es auch beim Saisonfinale am Sonntag geben. Foto: Wilfried Hiegemann

Seit der D-Jugend kickte der mittlerweile 33-Jährige, mit Ausnahme einer Spielzeit für den SCP, bevor er im Januar nach Würzburg wechselte. Vor dem Wiedersehen am Dallenberg macht er keinen Hehl daraus, dass das für ihn kein normales Spiel ist. „Jeder weiß, was mich mit Paderborn verbindet. Auch wenn es sportlich um nichts mehr geht, ist es für mich etwas ganz Besonderes, auf dem Platz zu stehen. Es fühlt sich an, als wenn ich gegen meinen eigenen Verein spiele und freue mich auf viele Jungs, mit denen ich große sportliche Erfolge feiern durfte.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!