1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. sport em2021 finalrunde
  6. >
  7. Belgiens Martinez zu Zukunft: «Nichts aus Emotion heraus»

  8. >

Nach EM-Aus

Belgiens Martinez zu Zukunft: «Nichts aus Emotion heraus»

München (dpa)

Von dpa

Will nicht vorschnell über seine Zukunft entscheiden: Roberto Martinez. Foto: Virginie Lefour/BELGA/dpa

Belgiens Nationaltrainer Roberto Martinez hat seine Zukunft nach dem Aus im EM-Viertelfinale offengelassen.

«Mir fällt es im Moment schwer, über etwas anderes zu reden als über die Niederlage und unser Ausscheiden aus der EM», sagte der 47-jährige Spanier gewohnt sehr gefasst nach dem 1:2 (1:2) am Freitagabend in München gegen Italien. Gefragt wurde er, was die Zukunft bringe, auch mit Blick auf Nations League und WM 2022 mit dieser Mannschaft.

Nach Stationen bei Swansea City, Wigan Athletic und dem FC Everton hatte er die Belgier nach der EM 2016 übernommen. «Der Moment ist noch zu frisch. Ich möchte nichts aus der Emotion heraus sagen. Im Moment will ich nur zurückblicken auf das Turnier und würde sagen, dass die Spieler nichts falsch gemacht haben», sagte Martinez. «Im Gegenteil: Sie haben alles getan, was sie konnten, um uns so weit wie möglich zu bringen.»

Nach mehr als einem halben Jahrhundert mit ausschließlich Belgiern und Niederländern als Nationaltrainer war Martinez 2016 Nachfolger des früheren Bundesligaprofis Marc Wilmots geworden. Sein Vertrag läuft noch bis zur WM 2022, Premier-League-Clubs haben längst ihr Interesse an ihm hinterlegt.

Startseite
ANZEIGE