1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. sport em2021
  6. >
  7. Italien prüft Erhöhung der Zuschauer-Kapazität

  8. >

Für EM-Viertelfinale

Italien prüft Erhöhung der Zuschauer-Kapazität

Florenz (dpa)

Von dpa

Die Italiener würden gern zum EM-Viertelfinale viel mehr Zuschauer in das Olympiastadion lassen, als beim Eröffnungsspiel. Foto: Matthias Balk/dpa

Nach dem EM-Auftakt der italienischen Nationalelf vor knapp 16.000 Fans im Olympiastadion Rom erwägt Italiens Verband eine Erhöhung der Zuschauer-Kapazität für das Viertelfinale.

«Wir arbeiten mit den anderen Verbänden zusammen, um zu prüfen, ob ab den Viertelfinals mehr Publikum möglich ist», sagte der Präsident des italienischen Fußball-Verbandes FIGC Gabriele Gravina im EM-Camp der Azzurri in Florenz. Beim 3:0 im EM-Eröffnungsspiel gegen die Türkei waren am Freitag 25 Prozent der Plätze im Stadion besetzt.

In Rom finden noch zwei weitere Gruppenspiele und ein Viertelfinale statt. Für die Gruppenspiele schloss Gravina eine Änderung der Zuschauer-Kapazitäten aus. Wie viele Fans im Viertelfinale in Rom möglicherweise dabei sein könnten, ließ der Funktionär offen.

Der FIGC-Chef kündigte gleichzeitig an, dass Italien eine Bewerbung für ein großes Fußball-Turnier wie die EM 2028 oder die WM 2030 anstrebt. «Italien braucht ein großes Event. Das hat es verdient und das fehlt seit vielen Jahren», sagte Gravina. «Das ist mein Ziel und daran arbeite ich seit einiger Zeit.» Italien richtet 2026 die Olympischen Winterspiele in Mailand und Cortina d'Ampezzo aus, Rom hatte zuvor seine Kandidatur für die Sommerspiele 2024 zurückgezogen.

Startseite