1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. sport em2021
  6. >
  7. Notizen von der Fußball-Europameisterschaft

  8. >

Rund um die EM

Notizen von der Fußball-Europameisterschaft

Berlin (dpa)

Von dpa

Musste bei einer Pressekonferenz einem dringenden Bedürfnis nachgehen: Schwedens Ludwig Augustinsson (r). Foto: Anatoly Maltsev/EPA Pool/AP/dpa

Notizen von der Fußball-Europameisterschaft - gesammelt von der Deutschen Presse-Agentur.

BLICK IN DEN SPIEGEL: Ein paar ungarische Redewendungen beherrscht Nationaltrainer Marco Rossi. Damit seine Anweisungen auf dem Rasen verstanden werden, hat der Italiener einen Dolmetscher an seiner Seite. Wird der frühere Profi von Eintracht Frankfurt sein Ungarisch künftig verbessern? Im Herbst will der Nationaltrainer der Magyaren, dessen Vertrag noch bis 2025 läuft, weiter an seinen Sprachkenntnissen feilen. Nach dem EM-Aus muss Rossi aber erstmal etwas durchschnaufen. «Ich fahre in den Urlaub, denn wenn ich in den Spiegel schaue, bin ich um zwei Jahre gealtert», meinte er augenzwinkernd.

DRINGENDES BEDÜRFNIS: Ludwig Augustinsson hielt es nicht mehr aus. Während sein Auswahlkollege Kristoffer Olsson gerade eine Frage bei einer Pressekonferenz der schwedischen Nationalmannschaft zum EM-Achtelfinalspiel in der kommenden Woche beantwortete, ergriff Augustinsson das Wort. «Ich kann nicht länger bleiben, ich komme wieder», sagte Augustinsson, ehe der noch beim Bundesliga-Absteiger SV Werder Bremen unter Vertrag stehende Verteidiger eilig das Podium verließ. Er musste dringend auf die Toilette. «Die letzten 20 Minuten waren echt hart», sagte er nach seiner Rückkehr. Augustinsson trifft mit den Schweden im Glasgower Hampden Park am Dienstag auf die Ukraine.

INDIVIDUELLE KLASSE: Die Nationalmannschaft hat zwar das Achtelfinale erreicht, individuell ist aber noch Luft nach oben - zumindest wenn es nach dem offiziellen Managerspiel der Europäischen Fußball-Union geht. In das «Team der Gruppenphase» hat es kein deutscher Nationalspieler geschafft. Nah dran war allerdings Robin Gosens, der von der UEFA bislang gute 17 Punkte bekam. Den Vorzug bekam auf seiner Position auf der linken Seite aber der Schwede Emil Forsberg von RB Leipzig (23 Punkte).

ANGST FLIEGT MIT: Wenn Alvaro Morata ein Flugzeug besteigt, könnte seine Gemütslage entspannter sein. Der Mittelstürmer der spanischen Fußball-Nationalmannschaft leidet unter Flugangst. Das verriet der 28-Jährige in einem Interview dem Sender «Cope». Seine Mitspieler würden sich ihren Spaß machen, sagte Morata. Für den ernsthaften Gesprächspart mit dem Angreifer in Sachen Abheben ist der Team-Psychologe zuständig.

SCHOTTEN-FANS: Ob die Kollegen der Glasgow Rangers ihm schon vor dem Spiel gegen Schottland die Daumen gedrückt haben? Nach dem 3:1 Sieg Kroatien erhielt Borna Barisic jedenfalls von den Spielern seines Clubs reichlich Nachrichten. «Die haben mir viel Glück gewünscht», sagte der Abwehrspieler. Auch Trainer Steven Gerrard meldete sich schon: «Er hat mir das beste für das Turnier gewünscht.»

SCHWEDEN GOES US-SPORT: Immer nur Fußball? Nein, bei den Schweden darf's auch mal was andres sein. Zur Abwechselung greift der eine Mal schnell zu einem längeren Stock, der andere wirft einen kleinen Ball und schon sind die Schweden im Baseball-Modus. Für die, die lieber mal einen Touchdown probieren wollen: Auch American Football hat der Achtelfinalist in seinem EM-Quartier in Göteborg im Repertoire.

Startseite