1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. sport em2021
  6. >
  7. Notizen von der Fußball-Europameisterschaft

  8. >

Rund um die EM

Notizen von der Fußball-Europameisterschaft

Berlin (dpa)

Von dpa

Torhüter Kasper Schmeichel mit der Siegerfaust - im EM-Halbfinale trifft Dänemark auf England. Foto: Stuart Franklin/Pool Getty/AP/dpa

Notizen von der Fußball-Europameisterschaft - gesammelt von der Deutschen Presse-Agentur.

STOLZER VATER: Wie der Vater, so der Sohn? Peter Schmeichel gewann 1992 mit Dänemarks Fußballern sensationell die Europameisterschaft, seinem Sohn Kasper könnte das gleiche Kunststück in einigen Tagen ebenfalls gelingen. Vor dem Halbfinale an diesem Mittwochabend (21.00 Uhr) gegen England drückte der ehemalige Weltklasse-Keeper dem ebenfalls im Tor spielenden Kasper jedenfalls die Daumen. «Ich bin so gespannt auf heute Abend. Auf geht's Dänemark», postete 57-Jährige auf Instagram zu einem Foto von sich und dem kleinen Kasper. Beide sitzen darauf vor vielen Jahren in einem Flugzeug und spielen offenbar «Schere, Stein, Papier».

ROYALES FUSSBALLFIEBER: Der britische Thronfolger Prince Charles und seine Frau, Herzogin Camilla, haben sich vor dem EM-Halbfinale zwischen England und Dänemark am Mittwoch vom Fußballfieber auf der Insel anstecken lassen. Das royale Paar lud die Wachen der Königin ein, um im Garten der Residenz Clarence House in London die Fußballhymne «Three Lions» («Football's Coming Home») zu spielen - ein Gruß an die Mannschaft von Trainer Gareth Southgate. «Viel Glück für die Three Lions», hieß es auf der Youtube-Seite der Königsfamilie. Die im Vereinigten Königreich bekannte Band of the Coldstream Guards gab außerdem den Gassenhauer «Sweet Caroline» von Neil Diamond zum Besten, den englische Fans regelmäßig bei Fußballspielen grölen.

BOTSCHAFT: Italiens Fußball-Nationalspieler Francesco Acerbi hat nach dem Halbfinal-Sieg bei der Europameisterschaft eine emotionale Botschaft an Spaniens Trainer Luis Enrique übermittelt. Der Verteidiger von Lazio Rom teilte am Mittwoch auf Instagram ein Foto des 51-Jährigen mit dessen Tochter, die 2019 an Krebs gestorben war. Dazu postete Acerbi ein rotes Herz. Zuvor hatte Italien die Spanier in London mit 4:2 im Elfmeterschießen besiegt und war ins EM-Finale eingezogen. Acerbi war selbst vor einigen Jahren an Krebs erkrankt, der 33-Jährige gilt als geheilt.

Startseite