1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. sport em2021 vorrunde gruppea
  6. >
  7. Pellegrini verpasst EM verletzt - Castrovilli reist nach

  8. >

Vor EM-Auftakt

Pellegrini verpasst EM verletzt - Castrovilli reist nach

Florenz (dpa)

Von dpa

Hat sich beim Training verletzt: Lorenzo Pellegrini. Foto: Fabio Rossi/As Roma/LaPresse via ZUMA Press/dpa

Italiens Fußball-Nationalmannschaft muss bei der anstehenden Europameisterschaft auf den verletzten Mittelfeldspieler Lorenzo Pellegrini verzichten.

Der 24 Jahre alte Fußball-Profi der AS Rom verletzte sich kurz vor dem EM-Eröffnungsspiel gegen die Türkei im Training und verpasst damit das Turnier in elf Ländern. Italiens Verband FIGC beantragte bei der Europäischen Fußball-Union UEFA die Nachnominierung von Florenz-Profi Gaetano Castrovilli. Der 24-Jährige reiste am Donnerstag zur Mannschaft nach Rom.

Pellegrini war nach Untersuchungen zunächst noch bei der Mannschaft von Nationaltrainer Roberto Mancini geblieben, reiste laut Nachrichtenagentur Ansa am Nachmittag aber ab. «Leider macht es mir dieses verdammte Problem am Oberschenkel nicht möglich, die EM zu spielen», schrieb Pellegrini auf Instagram. «Die Verbitterung in diesem Moment ist groß.» Der Mittelfeldspieler versprach, das Team während des Turniers als Fan zu unterstützen: «Ich glaube an euch.»

Mancini bedauerte den Ausfall von Pellegrini. Dieser sei ein wichtiger Spieler, sagte er. «Es ist enttäuschend für ihn als Spieler und Menschen. Wir sind alle enttäuscht», betonte der Coach und fügte an: «Wir hoffen, dass er so schnell wie möglich wieder fit wird.»

Indes glaubt Mancini glaubt trotz des Spiels in Rom nicht an einen Heimvorteil seiner Mannschaft. Normalerweise sei ein Heimspiel immer ein Vorteil, sagte der Coach. «Aber es werden jede Menge türkischer Fans im Stadion sein. Das wird wie ein Spiel auf neutralem Platz», erklärte der 56-Jährige.

Italiens Nationalmannschaft reiste am Donnerstag per Zug vom EM-Camp in Florenz nach Rom. Die Squadra Azzurra bestreitet dort am Freitag (21.00 Uhr/ARD und Magenta TV) das EM-Eröffnungsspiel gegen die Türkei. Weitere Gegner in der Gruppe A sind die Schweiz und Wales.

Startseite