1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Biathlon
  6. >
  7. Horn stürzt im Training - Verdacht auf Gehirnerschütterung

  8. >

Weltcup Biathon

Horn stürzt im Training - Verdacht auf Gehirnerschütterung

Berlin (dpa)

Biathlet Philipp Horn wird wohl das Saisonfinale in Oslo verpassen. Der 27-Jährige wurde nach einem Trainingssturz am Holmenkollen ins Krankenhaus der norwegischen Hauptstadt gebracht und dort umfassend untersucht.

Von dpa

Musste mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ins Krankenhaus: Philipp Horn. Foto: Sven Hoppe/dpa

«Aktuell gehen wir von einer Gehirnerschütterung aus. Philipp bleibt als Vorsichtsmaßnahme und zur weiteren Abklärung die Nacht im Krankenhaus», sagte Mannschaftsärztin Katharina Blume. Tags zuvor war Vanessa Hinz positiv auf das Coronavirus getestet worden, ihr Startplatz wurde nicht nachbesetzt.

Die Skijäger starten am Freitag mit den Sprints ins Weltcupfinale, ehe am Wochenende die Verfolgungs- und Massenstartrennen anstehen. Der nicht für Olympia nominierte Horn hatte zuletzt im zweitklassigen IBU-Cup mit starken Ergebnissen überzeugt.

Startseite
ANZEIGE