1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Biathlon
  6. >
  7. Keine Weltcup-Rückkehr für Biathletin Hinz

  8. >

Rennen in Pokljuka

Keine Weltcup-Rückkehr für Biathletin Hinz

Pokljuka (dpa)

Ex-Weltmeisterin Vanessa Hinz muss kurzfristig auf ihre Rückkehr in den Biathlon-Weltcup verzichten.

Von dpa

Vanessa Hinz beim Schießen. Foto: Angelika Warmuth/dpa

Die 30 Jahre alte Bayerin leidet seit Mittwochabend unter Symptomen «im Bereich der oberen Atemwege, die keine Wettkampfteilnahme zulassen», sagte die deutsche Mannschaftsärztin Katharina Blume auf der Pokljuka in Slowenien: «Wichtig ist, dass sie schnellstmöglich genesen kann, weswegen sie heute nach Hause gefahren ist.»

Eigentlich hätte die dreimalige Weltmeisterin Hinz heute (14.20 Uhr/ZDF und Eurosport) im Sprint erstmals in dieser Saison wieder im Weltcup antreten sollen. Zuvor hatte sie ihren Platz im Team nach einigen Rückschlägen verloren und wollte sich gerade wieder zurückkämpfen. Hinz klagte nach der Sommer-WM in Ruhpolding Ende August vergangenen Jahres über Rückenprobleme, wurde danach krank, riss sich das Außenband im linken Fuß und zog sich zudem noch eine Sehnenscheidenentzündung in der rechten Hand zu.

Im IBU-Cup schaffte sie es danach zu Saisonbeginn drei Mal auf das Podest und empfahl sich so für mehr. Eine Teilnahme an der Heim-WM in Oberhof (8. bis 19. Februar) wird durch den neuerlichen Rückschlag nun immer unwahrscheinlicher. In Franziska Preuß fehlt eine weitere deutsche Leistungsträgerin der vergangenen Jahre in Slowenien ebenfalls erkrankt.

Startseite
ANZEIGE