1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Biathlon
  6. >
  7. Kühn Dritter im Biathlon-Sprint in Kontiolahti

  8. >

Weltcup in Finnland

Kühn Dritter im Biathlon-Sprint in Kontiolahti

Kontiolahti (dpa)

Biathlet Johannes Kühn hat sich beim Weltcup im finnischen Kontiolahti zum zweiten Mal im Olympia-Winter einen Podestplatz erkämpft. Der 30-jährige Bayer leistete sich im Sprint nur einen Schießfehler und wurde Dritter.

Von dpa

Biathlet Johannes Kühn sprintete auf Platz drei. Foto: Vesa Moilanen/Lehtikuva/dpa

Im Ziel hatte Kühn nach zehn Kilometern 29,7 Sekunden Rückstand auf Tagessieger Quentin Fillon Maillet aus Frankreich, der ohne Fehler blieb. Den zweiten Rang in den Wäldern Nordkareliens sicherte sich Filip Fjeld Andersen aus Norwegen ebenfalls ohne Strafrunde.

Nach seinem Sieg im Sprint von Hochfilzen im Dezember vergangenen Jahres schaffte es Kühn erneut auf das Podium. Für die deutschen Männer war es nach den medaillenlosen Olympischen Winterspielen von Peking aber nur ein kleiner Trost. Zweitbester Deutscher im ersten Einzelwettbewerb nach Olympia wurde Philipp Nawrath (1 Fehler) als Siebter, Erik Lesser (1) schaffte es kurz vor seinem Karriereende auf den zwölften Rang.

Zuvor hatte Einzel-Olympiasiegerin Denise Herrmann den Sprint der Frauen gewonnen und geht nach ihrem zweiten Saisonsieg am Sonntag (12.45 Uhr) als Favoritin in das Verfolgungsrennen. Auch Kühn hat im Jagdrennen am Sonntag (14.40 Uhr/ZDF und Eurosport) gute Chancen, seine Position weit vorne zu verteidigen.

Startseite
ANZEIGE