1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Biathlon
  6. >
  7. Preuß in der Verfolgung von Östersund Fünfte

  8. >

Biathlon

Preuß in der Verfolgung von Östersund Fünfte

Östersund (dpa)

Biathletin Franziska Preuß hat im ersten Verfolgungsrennen des Olympia-Winters Platz fünf belegt.

Von dpa

Lief in Östersund auf Platz fünf: Franziska Preuß. Foto: Fredrik Sandberg/TT NEWS AGENCY/AP/dpa

Am Samstag hatte die 27-Jährige im schwedischen Östersund nach zwei Strafrunden 18,8 Sekunden Rückstand auf die norwegische Siegerin Marte Olsbu Röiseland (1 Fehler). Die Bayerin Preuß, die bereits im Sprint starke Fünfte geworden war, bestätigte ihre gute Frühform, dabei fehlten ihr nach zehn Kilometern im Ziel nur 11,8 Sekunden zum Sprung auf das Podest. Rang zwei belegte die fehlerfreie Französin Anais Bescond vor ihrer Landsfrau Anais Chevalier-Bouchet (1 Fehler).

«Rang fünf - das passt schon. Das Rennen war schon okay», sagte Preuß. Dass die ehemalige Staffel-Weltmeisterin gleich den ersten Schuss daneben setzte, habe sie etwas verunsichert, sagte sie: «Ich war mir dann nicht ganz so sicher wegen dem Wind.» Gefreut hat sich Preuß am Ende über das fehlerfreie letzte Schießen und schickte vor der ARD-Kamera noch einen Gruß in die Heimat: «Liebe Oma, gute Besserung und ich hoffe, wir sehen uns an Weihnachten wieder!»

Zweitbeste Deutsche wurde Denise Herrmann als Achte. Die Sächsin war vor zweieinhalb Jahren in Östersund noch Weltmeisterin in dieser Disziplin geworden, zwei Fehler im ersten Schießen waren aber für den Sprung nach ganz vorne zu viele. Anschließend räumte die 32-Jährige alle Scheiben ab und schaffte es 52,9 Sekunden hinter der Spitze erneut in die Top Ten. Vanessa Voigt fiel nach drei Strafrunden von Rang zehn auf 27 zurück. Janina Hettich (2) kam als 29. über die Ziellinie, Vanessa Hinz (4) musste sich mit Platz 45 begnügen.

Zum Abschluss des Weltcups in Mittelschweden steht für die Frauen am Sonntag (12.35 Uhr/ARD und Eurosport) das Staffelrennen an.

Startseite
ANZEIGE