1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Boxen
  6. >
  7. Bösel fordert Ramirez in Ausscheidungskampf

  8. >

Duell um WM-Chance

Bösel fordert Ramirez in Ausscheidungskampf

Ontario (dpa)

Boxprofi Dominic Bösel kann sich eine Chance auf die Weltmeisterschaft des Verbandes WBA im Halbschwergewicht sichern.

Von dpa

Boxprofi Dominic Bösel trifft am 14. Mai im kalifornischen Ontario auf den Mexikaner Gilberto Ramirez. Foto: Ronny Hartmann/dpa-Zentralbild/dpa

Der 32 Jahre alte Champion des kleinen Verbandes IBO tritt am 14. Mai im kalifornischen Ontario gegen den Mexikaner Gilberto Ramirez an, der vor sechs Jahren Arthur Abraham klar besiegt hatte. Der Sieger des Kampfes wird Pflichtherausforderer für den WM-Gürtel der WBA. Momentan besitzt diesen noch Dimitri Biwol, der allerdings am Samstag gegen Superstar Saul Alvarez antritt.

«Ramirez ist ja kein Unbekannter, er hat Arthur damals ganz schön verhauen», sagte Bösel am Dienstag. «Arthur war sehr passiv, ich will das nicht sein. Ich will einen richtigen Kampf liefern und kein Opfer sein. Das wird kein passives Boxen.»

Bösel steht der schwerste Kampf seiner bisherigen Karriere bevor. Ramirez war 2016 WBO-Weltmeister im Supermittelgewicht, nachdem er Abraham einstimmig besiegt hatte. Der 30-Jährige verteidigte seinen Titel fünfmal erfolgreich, ehe er ins Halbschwergewicht aufstieg. Ramirez hat alle seine 43 Profikämpfe gewonnen, 29 davon durch K.o.

Für Bösel ist es zudem der erste Kampf in den USA, er gilt deshalb als Außenseiter. «Das ist ganz angenehm, denn den Stress hat Ramirez», sagte der Mann aus Sachsen-Anhalt. «Ich kann locker bleiben. Alle denken, er ist der Favorit und ich will ihn überraschen.»

Startseite
ANZEIGE