1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Eishockey
  6. >
  7. DEB hat erneute Kandidatur für WM 2027 vorbereitet

  8. >

Deutscher Eishockey-Bund

DEB hat erneute Kandidatur für WM 2027 vorbereitet

München (dpa)

2027 könnte in Deutschland wieder eine Eishockey-Weltmeisterschaft stattfinden. Eine entsprechende Absichtserklärung für eine Bewerbung hat der Deutsche Eishockey-Bund bereits beim Weltverband IIHF hinterlegt.

Von dpa

Franz Reindl, Präsident des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB). Foto: Tobias Hase/dpa

«Die WM-Kandidatur ist vorbereitet, da ist schon alles auf den Weg gebracht», sagte DEB-Präsident Franz Reindl der Deutschen Presse-Agentur wenige Tage vor dem Beginn der Olympischen Winterspiele in Peking.

Die offizielle Bewerbung müsste bis spätestens 2023 eingereicht werden. Dies dürfte dann dem neuen DEB-Präsidium obliegen, das bei der Mitgliederversammlung im Mai gewählt wird. Der 67 Jahre alte Reindl hatte angekündigt, nach dann acht Jahren als Präsident nicht noch einmal antreten zu wollen. Nach seiner gescheiterten Wahl zum Weltverbands-Präsidenten hatte er dann aber gesagt, über eine erneute Kandidatur noch nachdenken zu wollen.

Auch Norwegen wolle sich demnach bewerben. «Auch die Kasachen werden noch kommen», meinte Reindl. Die bislang letzte Heim-WM hatte 2017 in Deutschland stattgefunden, damals hatte der DEB das Turnier gemeinsam mit Frankreich ausgerichtet. Diesmal soll Deutschland wieder als alleiniges Gastgeberland antreten.

Startseite
ANZEIGE