1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Eishockey
  6. >
  7. IIHF debattiert über World Cup mit NHL-Profis 2024

  8. >

Eishockey-Weltverband

IIHF debattiert über World Cup mit NHL-Profis 2024

Berlin (dpa)

Auch der Eishockey-Weltverband IIHF befasst sich nun intensiver mit einer Neuauflage des World Cups. Dieses inoffizielle WM-Turnier, bei der auch die weltbesten Spieler aus der nordamerikanischen Liga NHL teilnehmen, ist für den Februar 2024 geplant und soll in Nordamerika und Europa stattfinden.

Von dpa

Wie die IIHF mitteilte, wurde diese Idee nun auch mit den nationalen Verbänden und europäischen Ligen und Clubs diskutiert. «Es gab noch keine Einigung über die Struktur und die Daten der Veranstaltung sowie die teilnehmenden Mannschaften», sagte IIHF-Präsident Luc Tardif nach dem Treffen in Paris. «Wir freuen uns auf weitere konstruktive Diskussionen zwischen allen beteiligten Organisationen.»

Das offiziell World Cup of Hockey genannte Turnier fand als Nachfolger des Canada Cups der 70er und 80er Jahre auf NHL-Initiative erstmals 1996 statt und wird seitdem in unregelmäßigen Abständen ausgetragen. Es gilt als das weltweit qualitativ hochwertigste Nationen-Turnier im Eishockey.

2024 sollen mindestens acht Nationalteams teilnehmen. Ob das geplante Turnier Auswirkungen auf eine Rückkehr der NHL-Stars zu den Olympischen Winterspielen hat, ist unklar. Zuletzt fehlten die NHL-Profis 2018 in Pyeongchang und in diesem Februar in Peking. Die nächsten Winterspiele finden 2026 in Mailand und Cortina d'Ampezzo statt.

Startseite
ANZEIGE