1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Eishockey
  6. >
  7. Köln verliert schon wieder in der DEL

  8. >

Eishockey

Köln verliert schon wieder in der DEL

Nürnberg (dpa)

Die Krise der Kölner Haie in der Deutschen Eishockey Liga verschärft sich weiter. Erneut ohne den angeschlagenen Nationalmannschaftskapitän Moritz Müller verloren die Haie bei den Nürnberg Ice Tigers mit 4:7 (1:4, 1:1, 2:2).

Von dpa

Trainer Uwe Krupp und die Kölner Haie mussten erneut eine Niederlage hinnehmen. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Für den achtfachen deutschen Meister, der schon zuvor aus den Playoff-Rängen gefallen war, war es die 13. Niederlage in den vergangenen 14 Spielen. Die Mannschaft von Trainer Uwe Krupp belegt den 13. Tabellenrang und muss sich mit dem Abstiegskampf beschäftigen. Lediglich Iserlohn und Krefeld stehen schlechter da, haben aber jeweils sechs Spiele weniger absolviert.

Nach knapp elf Minuten lagen die Kölner in Nürnberg bereits nach zwei Toren von Tyler Sheehy und einem Treffer von Dane Fox mit 0:3 hinten. Zu Beginn des Schlussdrittels verkürzten die Haie auf 3:5, ehe sie weitere Gegentore hinnehmen mussten.

Die drittplatzierten Adler Mannheim beendeten unterdessen nach drei Niederlagen mit dem 4:1 (1:0, 2:0, 1:1) bei der Düsseldorfer EG ihren leichten Negativtrend. Die Eisbären Berlin festigten auch dank Neuzugang Dominik Bokk ihre Tabellenführung.

Beim 6:2 (2:0, 1:2, 3:0) gegen den Tabellenletzten Krefeld Pinguine steuerte der Stürmer bei seinem Einstand für den deutschen Meister ein Tor und zwei Vorlagen bei. Vor 4000 Zuschauern sorgte Bokk mit etwas Glück für die Führung: Eine Hereingabe des Angreifers prallte vom Schlittschuh eines Krefelders ins Netz.

Zudem bereitete der 22-Jährige die Treffer von Zachary Boychuk zum 4:2 und 6:2 vor. Bis zum Saisonende hatten die Eisbären Bokk vor wenigen Tagen vom NHL-Team Carolina Hurricanes ausgeliehen. Er kam in dieser Spielzeit zuvor für die Chicago Wolves in der unterklassigen nordamerikanischen AHL zum Einsatz. Wie den Eisbären gelang auch dem Titel-Mitkonkurrenten EHC Red Bull München München der vierte Sieg in Serie. Die Mannschaft von Trainer Don Jackson gewann bei den Straubing Tigers 5:1 (2:0, 1:1, 2:0).

Startseite
ANZEIGE