1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Frauenfußball
  6. >
  7. Wolfsburgerin Jill Roord freut sich auf den Ex-Club Arsenal

  8. >

Champions League

Wolfsburgerin Jill Roord freut sich auf den Ex-Club Arsenal

London (dpa)

Die Niederländerin Jill Roord vom VfL Wolfsburg freut sich auf das Champions-League-Duell mit ihrem ehemaligen Club Arsenal WFC.

Von dpa

Jill Roord steht beim VfL Wolfsburg unter Vertrag. Foto: Swen Pförtner/dpa

«Das Spiel morgen ist ganz groß und dass wir im Emirates spielen, ist wie ein Traum», sagte die 24 Jahre alte Mittelfeldspielerin bei der Pressekonferenz zu diesem Viertelfinal-Hinspiel in London (Mittwoch, 21.00 Uhr/DAZN).

Vor ihrem Wechsel zum VfL spielte Roord zwischen 2019 und 2021 für Arsenal. «Ich versuche, nicht zu viel darüber nachzudenken und ich freue mich einfach», sagte sie. Bei dem Spiel im großen Emirates Stadium treffen die Niedersächsinnen erneut auf ein Team aus London. In der Gruppenphase besiegten sie bereits den FC Chelsea mit 4:0 und erreichten dadurch die Runde der besten Acht.

«Auch gegen Chelsea haben wir schon das Niveau der Engländer gespürt. Die individuelle Qualität ist das, was heraussticht - auf sämtlichen Positionen», sagte Wolfsburgs Trainer Tommy Stroot. «Es sind zwei Top-Mannschaften. Klar haben die viel individuelle Qualität», merkte auch Roord an. «Wenn wir die Energie bringen wie gegen Chelsea, dann habe ich Vertrauen in meine Mannschaft.» Ewa Pajohr und Pia-Sophie Wolter fehlen verletzungsbedingt. Das Rückspiel findet bereits in der nächsten Woche am 31. März in Wolfsburg statt.

Startseite
ANZEIGE