1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Golf
  6. >
  7. Henrik Stenson als Ryder-Cup-Kapitän abgesetzt

  8. >

Wechsel zur LIV Golf Series

Henrik Stenson als Ryder-Cup-Kapitän abgesetzt

Berlin (dpa)

Der Schwede Henrik Stenson ist als Kapitän der europäischen Golfprofis beim Ryder Cup 2023 abgesetzt worden. Die Amtszeit des 46-Jährigen sei «mit sofortiger Wirkung beendet», hieß es in einer Mitteilung am 20. Juli .

Von dpa

Ist als Kapitän der europäischen Golfprofis beim Ryder Cup 2023 abgesetzt worden: Der Schwede Henrik Stenson. Foto: Matt Slocum/AP/dpa

Angesichts der Entscheidungen, die Stenson in Bezug auf seine persönlichen Umstände getroffen habe, sei klar geworden, «dass er bestimmte vertragliche Verpflichtungen gegenüber dem Ryder Cup Europe, zu denen er sich vor seiner Bekanntgabe als Kapitän verpflichtet hatte, nicht erfüllen kann.»

Offiziell wurde kein genauer Grund genannt, aber nach Medienberichten will Stenson demnächst zur umstrittenen LIV Golf Series wechseln. Ein neuer Kapitän soll «zu gegebener Zeit» bekanntgeben werden. Als Favorit gilt der Engländer Luke Donald. Der traditionsreiche Ryder Cup, bei dem ein europäisches gegen ein US-Team antritt, findet vom 25. September bis 1. Oktober 2023 in Rom statt.

LIV Golf lockt die Profis mit kürzeren Turnieren und bislang höheren Preisgeldern. Die neue Serie steht wegen des Millionen-Investments aus Saudi-Arabien in der Kritik. Hintergrund ist, dass das wegen Menschenrechtsverletzungen kritisierte Land mit lukrativen Sportveranstaltungen versucht, sein Ansehen aufzubessern. PGA-Tour und DP World Tour haben Teilnehmer am ersten Turnier der neuen Serie mit Ausschlüssen, Turnier-Sperren und Geldstrafen sanktioniert. Amerikanischen Profis, die auf LIV-Events starten, droht auch das Aus für den Ryder Cup.

Startseite
ANZEIGE