1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Leichtathletik
  6. >
  7. Sprint-Olympiasieger Jacobs: «Es gibt kein Limit»

  8. >

Istaf Indoor

Sprint-Olympiasieger Jacobs: «Es gibt kein Limit»

Berlin (dpa)

Für Sprint-Olympiasieger Lamont Marcell Jacobs ist selbst der fast 13 Jahre alte 100-Meter-Fabelweltrekord von Usain Bolt ein greifbares Ziel.

Von dpa

Hat beim Istaf Indoor den 60-Meter-Sprint gewonnen: Marcell Lamont Jacobs aus Italien. Foto: Hannibal Hanschke/dpa

«Nichts ist unerreichbar. Wie schnell ich laufen kann, kann mein Trainer wohl besser sagen als ich. Ich mag den Gedanken: Es gibt kein Limit», sagte der 27 Jahre alte Italiener der «Welt am Sonntag» in einem Interview.

Jacobs ist mit seinen 9,80 Sekunden von Tokio Europarekordhalter, der Jamaikaner Bolt sprintete bei der Berliner Leichtathletik-WM 2009 in 9,58 Sekunden zum Weltrekord. «Seit ich ein Kind bin, hat mich Usain Bolt inspiriert. Ich habe davon geträumt, eines Tages so wie er zu sein», sagte Jacobs, der in Texas geborene Sohn einer italienischen Mutter und eines amerikanischen Vaters.

«Für mich war Bolt immer der Orientierungspunkt.», sagte Jacobs, der beim Istaf Indoor den 60-Meter-Sprint gewonnen hatte. «Er ist der größte Sprinter aller Zeiten. Ich habe nicht mal ein Zehntel von dem erreicht, was er geschafft hat.» Dennoch könne auch er eine Ära prägen. «Bezogen auf weitere Siege hoffe ich das natürlich», betonte Jacobs, der in Tokio mit Italien auch noch Staffel-Gold gewonnen hatte. «Jedoch hat Bolt in einem viel jüngeren Alter angefangen, Rennen zu laufen und zu gewinnen. Ich habe ja als Weitspringer begonnen.»

Mit Olympia-Gold habe er sich seinen ersten Traum erfüllt - und ein zweiter soll ebenfalls noch Wirklichkeit werden: «Mein Traum vom Weltraum lebt, obwohl ich Flugangst habe.»

Startseite
ANZEIGE