1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Radsport
  6. >
  7. Tour de Romandie: Geschke Zeitfahr-Zweiter

  8. >

Radsport

Tour de Romandie: Geschke Zeitfahr-Zweiter

Villars (dpa)

Radprofi Simon Geschke hat zum Abschluss der 75. Tour de Romandie einen starken zweiten Platz im Einzelzeitfahren belegt.

Von dpa

Simon Geschke bei der Tour de Romandie. Foto: Jean-Christophe Bott/KEYSTONE/dpa

Der gebürtige Berliner musste sich nach 15,84 Kilometern von Aigle nach Villars mit 31 Sekunden Rückstand nur dem Russen Alexander Wlassow geschlagen geben, der auch die Gesamtwertung für sich entschied. Geschke verbesserte sich im Endklassement damit auf den dritten Platz.

Für Wlassow, der für das deutsche Bora-hansgrohe-Team fährt, war es der zweite Saisonerfolg nach dem Gewinn der Valencia-Rundfahrt. Den zweiten Platz in der Gesamtwertung belegte der Schweizer Gino Mäder mit 50 Sekunden Rückstand, dicht gefolgt von Geschke (+55 Sekunden).

Startseite
ANZEIGE