1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Schlitten
  6. >
  7. Sieben Podestplätze für deutsche Rodler in Russland

  8. >

Weltcup in Sotschi

Sieben Podestplätze für deutsche Rodler in Russland

Krasnaja Poljana (dpa)

Weltmeisterin Taubitz feiert in Sotschi einen Doppelsieg und übernimmt die Führung im Gesamtweltcup. Insgesamt holen die deutschen Rodler sieben Podestplätze beim Weltcup in Sotschi.

Von dpa

Siegte in Russland: Julia Taubitz. Foto: Mareks Galinovskis/dpa

Julia Taubitz riss im Ziel die Arme hoch und freute sich über ihren ersten Doppelsieg der Saison.

Beim dritten Rodel-Weltcup in Sotschi feierte die Weltmeisterin mit dem Erfolg im Sprint zwei Siege und gewann ihr erstes Rennen vor Natalie Geisenberger, die erstmals in dieser Saison als Zweite auf das Podium kam. «Für mich ist ein riesiger Druck abgefallen, weil ich jetzt auch Richtung Olympia einen Schritt weitergekommen bin», sagte Geisenberger. Nach der anstrengenden Tournee durch China und Russland ist die 33-Jährige froh, in die Heimat zurückzukehren. «Das Wichtigste ist, dass wir jetzt nach Hause fahren und ich mein Kind wieder in die Arme schließen kann», sagte die Olympiasiegerin.

Bei den Männern erreichte Johannes Ludwig, der die ersten beiden Weltcuprennen gewinnen konnte, Rang zwei hinter dem starken Letten Kristers Aparjods. «Ich bin mit dem zweiten Platz super happy. Es waren Kleinigkeiten, die über den Sieg entschieden haben, von denen waren es im ersten Durchgang bei mir aber ein paar zu viel», sagte Ludwig, der im Sprint Rang sechs vor Felix Loch (7.) belegte. Platz vier erreichte Max Langenhan (Friedrichroda). Im Frauen-Sprint schaffte Dajana Eitberger als Dritte den Sprung aufs Podium.

Die Doppelsitzer Toni Eggert/Sascha Benecken verpassten den Sieg nur knapp und wurden Zweite hinter den Russen Andrej Bogdanow/Jury Prochiorow. Im Sprint überraschte das Winterberger Duo Robin Geueke/David Gamm mit dem dritten Platz. In der Gesamtweltcupwertung führen die Letten Andris Sics/Juris Sics, die sich den Sieg im Sprint sicherten und damit vor Eggert/Benecken setzen konnten.

Startseite
ANZEIGE