1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Sportpolitik
  6. >
  7. Chefin der IOC-Athletenkommission corona-positiv in Peking

  8. >

Olympische Winterspiele

Chefin der IOC-Athletenkommission corona-positiv in Peking

Tokio (dpa) -

Die finnische Vorsitzende der IOC-Athletenkommission, Emma Terho, ist in Peking vor den Olympischen Winterspielen positiv auf Corona getestet worden.

Von dpa

Emma Terho, finnische Vorsitzende der IOC-Athletenkomission, ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Foto: Heikki Saukkomaa/Lehtikuva/dpa

Das teilte die 40 Jahre alte frühere Eishockeyspielerin bei Instagram mit. Sie habe sich in ein Quarantänehotel begeben und werde vorerst an ihren geplanten Meetings digital teilnehmen. Sie habe seit ihrer Einreise bis zu ihrem positiven Test keinen Kontakt mit Olympia-Teilnehmern gehabt.

Terho hatte sich bei den Sommerspielen von Tokio im vergangenen August bei der Wahl der Vorsitzenden der Athletenkommission des Internationalen Olympischen Komitees gegen die Russin Jelena Issinbajewa durchgesetzt.

Die Finnin hatte im vergangenen November an einem Videotelefonat von IOC-Präsident Thomas Bach mit der chinesischen Tennisspielerin Peng Shuai teilgenommen. Die frühere Weltranglisten-Erste im Doppel hatte Anfang November im sozialen Netzwerk Weibo Vorwürfe wegen eines sexuellen Übergriffs durch einen chinesischen Spitzenpolitiker veröffentlicht. Der Post wurde bald danach gelöscht.

Seither äußerten Sportler, Politiker und Menschenrechtler Sorge um das Wohlergehen von Peng. Die Damentennis-Organisation WTA hatte stets klar Position bezogen, Aufklärung gefordert und sich mit den Turnieren aus China zurückgezogen. In öffentlichen Auftritten bestritt Peng später, Vorwürfe erhoben zu haben.

Startseite
ANZEIGE