1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Sportpolitik
  6. >
  7. Putin bei Olympischen Winterspielen in Peking

  8. >

Im Februar 2022

Putin bei Olympischen Winterspielen in Peking

Duschanbe (dpa)

Von dpa

Will zu den Winterspielen nach Peking reisen: Russlands Präsident Wladimir Putin ist auch ein Eishockey-Fan. Foto: Alexei Druzhinin/Pool Sputnik Kremlin/AP/dpa

Der russische Präsident Wladimir Putin hat nach Angaben des Außenministeriums in Moskau eine Einladung Chinas zu den Olympischen Winterspielen im Februar in Peking angenommen.

Der Kremlchef sei von Staats- und Parteichef Xi Jinping zu dem Sportereignis eingeladen worden, sagte der russische Außenminister Sergej Lawrow in der tadschikischen Hauptstadt Duschanbe bei einem Treffen mit seinem chinesischen Kollegen. Die Olympischen Winterspiele finden vom 4. bis 22. Februar 2022 in Peking statt.

Die Athletinnen und Athleten aus China und Russland könnten dann «einmal mehr ihre höchsten sportlichen und menschlichen Fähigkeiten» zeigen, sagte Lawrow. Demnach hatte Putin seinen China-Besuch bei einem Gespräch mit Xi bereits im Juni zugesagt. Zu den Olympischen Sommerspielen in diesem Jahr war Putin dagegen nicht nach Tokio gereist.

Russland war in Japan wegen Sanktionen der Welt-Anti-Doping-Agentur Wada nur mit reduzierter Stärke vertreten. Zudem durften die russischen Sportler und Sportlerinnen nicht unter russischer, sondern nur unter neutraler Olympia-Flagge antreten. Die russische Nationalhymne wurde durch das Klavierkonzert Nummer 1 von Peter Tschaikowsky ersetzt. Diese Regeln gelten auch für Peking.

Startseite