1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Tennis
  6. >
  7. Djokovic: «Vermisse Tennis nach allem, was passiert ist»

  8. >

Tennis-Star

Djokovic: «Vermisse Tennis nach allem, was passiert ist»

Dubai (dpa)

Der serbische Tennis-Star Novak Djokovic ist vor seiner Teilnahme am ATP-Turnier in Dubai bei der Weltausstellung in den Vereinigten Arabischen Emiraten von vielen Fans gefeiert worden.

Von dpa

Novak Djokovic im serbischen Pavillon auf der Dubai Expo 2020. Foto: Ebrahim Noroozi/AP/dpa

«Ich freue mich darauf, nächsten Montag auf den Tennisplatz zu gehen», sagte Djokovic der US-Nachrichtenagentur AP. «Ich vermisse Tennis nach allem, was passiert ist.» Djokovic schaute sich den Angaben zufolge auf der Weltausstellung den Pavillon seines Heimatlandes an und nahm an einer Veranstaltung seiner Stiftung teil.

Der nicht gegen das Coronavirus geimpfte Djokovic hatte im Januar vergeblich versucht, an den Australian Open teilzunehmen und musste das Land nach tagelangen juristischen Auseinandersetzungen verlassen. Er wolle «in der Zukunft wieder nach Australien zurückkommen» und «in der Rod-Laver-Arena spielen», sagte der 34-Jährige in einem Interview im serbischen Fernsehen (RTS). Dafür müsste er nach aktuellem Stand eine Ausnahmegenehmigung beantragen, weil ihm für drei Jahre die Einreise verwehrt ist. Er habe «trotz allem» eine großartige Verbindung zu Australien, sagte Djokovic und verwies auf «viele schöne berufliche und persönliche Dinge», die er dort erlebt habe.

In den Vereinigten Arabischen Emiraten ist eine Corona-Impfung für Besucher des Landes keine Pflicht. Djokovic hatte zuletzt betont, dass er auch bereit sei, auf weitere Grand-Slam-Turniere zu verzichten, so lange er nicht geimpft ist. In Dubai tritt er bei einem Turnier der 500er-Klasse an.

Startseite
ANZEIGE