1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Welt-Sport Top News
  6. >
  7. DBB-Team setzt auf Fans und Rückkehrer Schröder

  8. >

Basketball-EM

DBB-Team setzt auf Fans und Rückkehrer Schröder

Berlin (dpa)

Nach zwei Tagen Pause sind die deutschen Basketballer heiß auf das erste K.o.-Spiel. Neben den Zuschauern sollen zwei Rückkehrer für den Erfolg sorgen.

Von dpa

Wurden gegen Ungarn geschont, stehen im Kampf um den Viertelfinal-Einzug aber wieder bereit: Dennis Schröder (r) und Daniel Theis. Foto: Federico Gambarini/dpa

Nach den begeisternden Vorrunden-Festtagen in Köln wollen Deutschlands Basketballer auch die Endrunde in Berlin zu einer großen Party werden lassen.

«Wir haben richtig Bock», sagte NBA-Profi Franz Wagner vor dem EM-Achtelfinale gegen Außenseiter Montenegro (18.00 Uhr/Magentasport). Wie schon am Rhein sollen auch an der Spree die Zuschauer zu einem großen Faktor für das Team um Kapitän Dennis Schröder werden. «Berlin hat eine große Basketball-Tradition. Das wird gut», sagte Bundestrainer Gordon Herbert, der 2011/12 Coach bei Alba Berlin war.

Gegen Montenegro kann der Bundestrainer wieder auf seine beiden Stars Dennis Schröder und Daniel Theis zurückgreifen. Das NBA-Duo war zum Vorrunden-Abschluss gegen Ungarn geschont worden, steht im Kampf um den Viertelfinal-Einzug aber zur Verfügung. «Sehr fraglich» ist dagegen laut Herbert das Mitwirken von Nick Weiler-Babb. Der erst kurz vor der Europameisterschaft eingebürgerte Bayern-Profi hat eine Schulterverletzung, weshalb er sich zuletzt in München behandeln ließ.

«Hart spielen, zusammen spielen und die Situation genießen»

Beim Abschlusstraining am Freitagabend stand Weiler-Babb zwar noch nicht wieder mit seinen Teamkollegen auf dem Parkett, stemmte am Rande des Spielfeldes aber Gewichte. Sollte es gegen Montenegro nicht reichen, könnte der 26 Jahre alte Guard zumindest in einem möglichen Viertelfinale gegen Titelkandidat Griechenland wieder ein Thema sein.

Doch zunächst einmal muss die deutsche Mannschaft gegen Montenegro bestehen. Herbert versuchte seiner Mannschaft vor der Partie in der voll besetzten Mercedes Benz-Arena den Druck zu nehmen. «Hart spielen, zusammen spielen und die Situation genießen», lautete das Motto für das erste K.o.-Spiel, dem nach dem Wunsch von Schröder und Co. noch weitere folgen sollen. «Wir wollen mit der Nati irgendwann mal was erreichen. Wir sind sehr talentiert und wollen jetzt auch mal was gewinnen», sagte Theis.

Startseite
ANZEIGE