1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. US-Sport
  6. >
  7. NBA-Chef: Arbeiten mit der WNBA an Griners Rückkehr

  8. >

NBA

NBA-Chef: Arbeiten mit der WNBA an Griners Rückkehr

Chicago (dpa)

NBA-Chef Adam Silver hat betont, dass er «Seite an Seite» mit der WNBA-Kommissarin Cathy Engelbert arbeite, um die in Russland inhaftierte Basketballerin Brittney Griner nach Hause zu bringen.

Von dpa

Brittney Griner, Basketballspielerin von Phoenix Mercury, wird seit dem 17. Februar 2022 in Russland festgehalten. Foto: Alexander Zemlianichenko/AP/dpa

Das sagte Silver am Dienstagabend (Ortszeit) in einem Interview des Fernsehsenders ESPN. «Wir stehen in Kontakt mit dem Weißen Haus, dem Außenministerium, Verhandlungsführern bei Geiselnahmen, allen Regierungsebenen und auch über den Privatsektor», sagte Silver.

Die zweimalige Olympiasiegerin Griner, Starspielerin des WNBA-Teams Phoenix Mercury, war im Februar wegen des Vorwurfs des Drogenbesitzes am Moskauer Flughafen Scheremetjewo festgenommen worden und sitzt seitdem in Untersuchungshaft. Der 31-Jährigen drohen den Angaben zufolge fünf bis zehn Jahre Haft.

Das US-Außenministerium sagte am Dienstag, es dränge immer noch auf regelmäßigen Kontakt mit Griner. Ein Konsularbeamter konnte sich demnach in der vorigen Woche mit ihr treffen, als ihre Untersuchungshaft in Russland um einen Monat verlängert wurde. «Dieser Konsularbeamte hatte den Eindruck, dass es Brittney Griner so gut geht, wie man es unter Bedingungen erwarten könnte, die nur als äußerst schwierig bezeichnet werden können», sagte der Sprecher des Außenministeriums, Ned Price, in Washington.

Startseite
ANZEIGE