1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. US-Sport
  6. >
  7. Sturm und Reichel kassieren Niederlagen in der NHL

  8. >

Eishockey

Sturm und Reichel kassieren Niederlagen in der NHL

St. Paul (dpa)

Der deutsche Eishockey-Profi Nico Sturm hat mit den Minnesota Wild in der NHL erstmals nach sechs Siegen in Serie wieder eine Heimniederlage kassiert. Gegen das Top-Team Florida Panthers verloren die Wild mit 2:6 (1:2, 0:1, 1:3).

Von dpa

Nico Sturm und die Minnesota Wild mussten eine Niederlage einstecken. Foto: Andy Clayton-King/FR51399 AP/dpa

Sturm blieb im fünften Spiel in Serie ohne Torbeteiligung. Floridas Mason Marchment erzielte derweil seinen ersten Hattrick in der NHL. Minnesota liegt auf Platz zwei der Central Division hinter Western-Conference-Primus Colorado Avalanche. Florida führt die Eastern Conference an.

Jonathan Huberdeau legte bei dem Sieg zwei Tore der Panthers auf und schloss an der Spitze der Scorer-Liste der Liga zu Leon Draisaitl und Connor McDavid von den Edmonton Oilers auf. Alle drei kommen aktuell auf 68 Scorer-Punkte, wobei der deutsche Torjäger mit 35 die meisten Treffer der Liga hat und Huberdeau mit 51 die meisten Assists.

Beim 0:1 nach Penaltyschießen der Chicago Blackhawks gegen die Dallas Stars lief Lukas Reichel kurzfristig zum dritten Mal in der besten Eishockey-Liga der Welt auf. Der 19-jährige Nürnberger wurde einen Monat nach seinem letzten Einsatz erst am Spieltag vom Farmteam Rockford Icehogs zu den Blackhawks beordert. Reichel kam auf 18 Minuten auf dem Eis und durfte auch im Penaltyschießen antreten. Dort scheiterte er an Stars-Torhüter Jake Oettinger, der zuvor bereits im Spiel alle 34 Schüsse auf sein Tor pariert hatte und seinen ersten NHL-Shutout verzeichnete.

Startseite
ANZEIGE