1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Überregional
  4. >
  5. Fernsehen
  6. >
  7. 6,74 Millionen Menschen sehen «Die Toten von Salzburg»

  8. >

Einschaltquoten

6,74 Millionen Menschen sehen «Die Toten von Salzburg»

Berlin (dpa)

Es ging um eine verschwundene Schülerin aus einem Elite-Gymnasium. 6,74 Millionen Zuschauer verfolgten den ZDF-Krimi und bescherten dem Sender die höchste Quote in der Primetime.

Von dpa

Das ZDF lockte mit einem Krimi die meisten Zuschauer am Mittwochabend vor die Bildschirme. Foto: Andreas Arnold/dpa

Der ZDF-Film «Die Toten von Salzburg: Vergeltung» war am Mittwochabend der größte Primetime-Hit. Den Krimi mit Florian Teichtmeister, Michael Fitz und Fanny Krausz schalteten ab 20.15 Uhr 6,74 Millionen Zuschauer (22,6 Prozent) ein.

Dieses Mal ging es um eine verschwundene Schülerin aus einem Elite-Gymnasium.

Das Erste strahlte das Drama «Ein Leben lang» mit Corinna Kirchhoff und Henry Hübchen aus, das wollten 3,32 Millionen (11,1 Prozent) sehen.

Die RTL-Datingshow «Der Bachelor» holten sich 2,13 Millionen (7,4 Prozent) ins Haus. Bei Sat.1 verfolgten 1,93 Millionen (7,1 Prozent) Enie van de Meiklokjes' Show «Das große Promibacken» mit Jenny Elvers, Faisal Kawusi und Natalia Avelon. Bei ZDFneo lockte der Münster-Krimi «Wilsberg» mit Leonard Lansink, Oliver Korittke und Ina Paule Klink 1,46 Millionen (4,9 Prozent) an.

Die ProSieben-Comedyshow «TV total» mit Sebastian Pufpaff erreichte 1,45 Millionen (4,8 Prozent). Kabel eins hatte die Gaunerkomödie «Ocean's Eleven» mit George Clooney, Matt Damon, Andy García und Brad Pitt im Programm, das wollten 960.000 Leute (3,5 Prozent) sehen.

Die RTLzwei-Dokusoap «Die Wollnys - Eine schrecklich große Familie!» kam auf 850.000 Fans (2,8 Prozent). Bei Vox verfolgten die Doku «Verdächtig im Fall Maddie - Wer ist Christian B.?» 820 000 Menschen (2,8 Prozent).

Das Spätprogramm lief für RTL bestens: Beim RTL-Dschungelcamp «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!» saßen im Schnitt 3,68 Millionen (20,2 Prozent) vor dem Fernseher. Die News-Sendung «RTL Direkt» erzielte mit 3,49 Millionen (21,3 Prozent) ihren bisher besten Wert.

Startseite
ANZEIGE