1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Überregional
  4. >
  5. Fernsehen
  6. >
  7. Cathy Hummels: Ablenkung mit Reality-TV «absolut berechtigt»

  8. >

RTL II

Cathy Hummels: Ablenkung mit Reality-TV «absolut berechtigt»

München (dpa)

Auch in schweren Zeiten wie den jetzigen sei es in Ordnung, sich mit Fernsehen abzulenken, meint Cathy Hummls. Auch Lachen ist ihrer Meinung nach durchaus erlaubt.

Von dpa

Cathy Hummels zieht für RTL II in den RTLzwei zieht «Kampf der Realitystars». Foto: Lino Mirgeler/dpa

Auch in Zeiten von Krieg und Corona haben Reality-Formate im Fernsehen nach Ansicht von Moderatorin Cathy Hummels ihre Berechtigung.

«Die seelische Gesundheit hat immer eine Berechtigung. Und dazu gehört auch, dass man sich ablenkt, in seine eigene Bubble eintaucht, in seine eigene Welt», sagte die 34-Jährige der Deutschen Presse-Agentur in München. «Lachen ist voll okay», betonte sie. «Ich meine, wenn uns der Krieg, den wir gerade haben, etwas gezeigt haben sollte, dann, dass morgen alles vorbei sein kann. Und deswegen ist es doch umso wichtiger, dass man den Tag genießt, die Gegenwart genießt.»

Hummels, die ihren Kampf gegen Depressionen in einem Buch öffentlich gemacht hat, ist von diesem Mittwoch an (13.4., 20.15 Uhr) in der neuen Staffel der Show «Kampf der Realitystars» auf RTL II zu sehen, in der Stars und Sternchen aus diversen Formaten an einem thailändischen Strand gegeneinander antreten. «"Kampf der Realitystars" hilft eben dabei abzuschalten», sagte Hummels. «Und selbst wenn man nicht abschaltet und einfach nur lacht und Spaß hat, ist es auch okay.»

Startseite
ANZEIGE