1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Überregional
  4. >
  5. Fernsehen
  6. >
  7. Fast neun Millionen sehen Ludwigshafener «Tatort»

  8. >

Einschaltquoten

Fast neun Millionen sehen Ludwigshafener «Tatort»

Berlin (dpa)

Der Ludwigshafener «Tatort» hat am Sonntagabend mit Abstand die meisten Zuschauer angelockt. 8,99 Millionen (28,2 Prozent) verfolgten ab 20.15 Uhr den Fall «Lenas Tante», in dem Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) in einem Seniorenheim ermittelt.

Von dpa

In aller Selbstverständlichkeit taucht Niki Odenthal (Ursula Werner) bei Lenas Ermittlungen auf. Foto: Benoit Linder/SWR/ARD/dpa

Die ZDF-Dramaserie «Frühling» mit Simone Thomalla und Kristo Ferkic holten sich 5,87 Millionen (18,4 Prozent) ins Haus. Die RTL-Dokusoap «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!», in der Sonja Zietlow Einblicke hinter Kulissen gab, sahen 2,67 Millionen (8,7 Prozent).

Das Original-Dschungelcamp zu später Stunde war dann noch einmal ein Zuschauermagnet: Ab 22.15 Uhr sahen 3,72 Millionen (21,4 Prozent) «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!» - in der für Werbeumsätze besonders wichtigen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen waren es 30,4 Prozent (1,35 Millionen).

Sat.1 strahlte die deutsche Komödie «Fack Ju Göhte 3» mit Elyas M'Barek, Jella Haase und Sandra Hüller aus - 1,67 Millionen (5,7 Prozent) waren am Bildschirm dabei. Den Thriller «3 Days to Kill» mit Kevin Costner, Amber Heard und Hailee Steinfeld wollten auf RTLzwei 890 000 Leute sehen (3,0 Prozent). 860 000 American-Football-Fans (2,7 Prozent) verfolgten ab 21.00 Uhr die ProSieben-Show «#ranNFLsüchtig». Die Vox-Dokusoap «Hot oder Schrott - Promi-Spezial» hatte 720.000 Zuschauerinnen und Zuschauer (2,7 Prozent).

Startseite
ANZEIGE