1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Überregional
  4. >
  5. Fernsehen
  6. >
  7. Fast sieben Millionen sehen Schweizer «Tatort»

  8. >

TV-Quoten

Fast sieben Millionen sehen Schweizer «Tatort»

Berlin (dpa)

Die ARD-Sondersendung «Brennpunkt» zum Krieg gegen die Ukraine hatte am Sonntagabend zur besten Sendezeit die meisten Zuschauer.

Von dpa

8,22 Millionen (25,5 Prozent) schalteten ab 20.15 Uhr das Erste ein. Im Anschluss blieben dort beim Schweizer «Tatort» 6,84 Millionen (22,3 Prozent) dran. In dem dritten Fall aus Zürich, «Schattenkinder», bekamen es die TV-Ermittlerinnen Tessa Ott (Carol Schuler) und Isabelle Grandjean (Anna Pieri Zuercher) mit einer zwielichtigen Künstlerin und ihrem Verehrerkreis zu tun.

Das ZDF strahlte das Romantikdrama «Nächste Ausfahrt Glück» mit Valerie Niehaus und Dirk Borchardt aus, dafür konnten sich 5,01 Millionen (16,0 Prozent) erwärmen. Die Vox-Kochschow «Kitchen Impossible» mit Tim Mälzer und Cornelia Poletto lockte 1,65 Millionen (6,7 Prozent) an. RTL hatte den britischen Historienfilm «Downton Abbey» mit Hugh Bonneville, Maggie Smith und Matthew Goode im Programm - 1,52 Millionen (5,3 Prozent) saßen vor dem heimischen Bildschirm.

ProSieben hatte den amerikanischen Fantasyfilm «Alita: Battle Angel» mit Rosa Salazar zu bieten und erreichte 1,50 Millionen (5,2 Prozent). Sat.1 zeigte den US-Abenteuerfilm «King Arthur» mit Charlie Hunnam, Katie McGrath und Jude Law, das wollten 1,28 Millionen (4,6 Prozent) sehen. Die Rankingshow «Deutschlands größte Geheimnisse» auf Kabel eins interessierte 1,19 Millionen (3,9 Prozent).

Für den Krimi «Ein starkes Team: Eine Tote zu viel» mit Maja Maranow und Florian Martens auf ZDFneo entschieden sich 1,13 Millionen (3,6 Prozent). Der Science-Fiction-Film «Gravity» mit Sandra Bullock und George Clooney bei RTLzwei hatte 720 000 Zuschauer (2,3 Prozent).

Startseite
ANZEIGE