1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Überregional
  4. >
  5. Fernsehen
  6. >
  7. Harry Wijnvoord: Bin in Hollywood entdeckt worden

  8. >

Moderator

Harry Wijnvoord: Bin in Hollywood entdeckt worden

Essen (dpa)

Erst einmal hat der Niederländer zugesagt, als ihm eine Gameshow im detschen Privatfernsehen angeboten wurde. Dann habe er gefragt, worum es überhaupt ginge, erzählt er.

Von dpa

Der Moderator Harry Wijnvoord war offenbar zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Foto: Henning Kaiser/dpa

RTL-Urgestein Harry Wijnvoord (73) hat noch lebhafte Erinnerungen an den Moment, als er für das Fernsehen entdeckt worden ist. «Das geschah in Hollywood», sagte der Entertainer am Freitag der Deutschen Presse-Agentur im Vorfeld der Gala «Goldene Sonne Spezial» des Senders sonnenklar.TV.

Die Show zum 40. Geburtstag des Privatfernsehens in Deutschland wird am 2. Juli in Essen gefeiert. Ursprünglich war sie 2021 geplant und wurde wegen Corona verschoben.

«Hey, du bist eine Type! Dich kann ich mir sehr gut vorstellen in einer Show, die ich gerade für RTL eingekauft habe», habe der damalige RTL-Unterhaltungschef Jochen Filser zu ihm gesagt. «Worauf ich Ja gesagt habe, aber gleich die Gegenfrage stellte: "Was ist eine Gameshow?" Ich wusste nicht, was das bedeutet.» Er habe dennoch erstmal zugesagt. 1989 begann Wijnvoord bei «Der Preis ist heiß». Nach einer Pause ist der Niederländer mit der RTL-Show wieder aktiv.

«Es ist ja allemal interessant», sagte der 73-Jährige über die folgenreiche Entscheidung von damals. «Und mal fürs Fernsehen gefragt zu werden! Ich hatte mich ja gar nicht beworben.» Zu dem Zeitpunkt hatte Wijnvoord noch in der Tourismusbranche gearbeitet. «Ich war mit einer Gruppe Medien-Fachleuten unterwegs, um denen Hollywood, Los Angeles und eine viertägige Kreuzfahrt zu zeigen.» Und so sei er dann «in den Genuss gekommen», seinen Entdecker kennenzulernen.

Startseite
ANZEIGE