1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Überregional
  4. >
  5. Fernsehen
  6. >
  7. «Stadt.Land.Wandel»: Themenwoche zur Zukunft des Wohnens

  8. >

ARD

«Stadt.Land.Wandel»: Themenwoche zur Zukunft des Wohnens

München (dpa)

Wie lässt es sich in Deutschland wohnen? Die ARD nimmt sich im November des Themas an, das derzeit in den Fokus öffentlicher Debatten gerückt ist.

Von dpa

In Berlin-Mitte entsteht neuer Wohnraum. Foto: Jörg Carstensen/dpa

Die ARD widmet ihre «Themenwoche» in diesem Jahr der Zukunft des Wohnens. Unter dem Titel «Stadt.Land.Wandel» soll es um die Frage nach gleichwertigen Lebensbedingungen in strukturstarken - und -schwachen Regionen gehen.

«Unterschiedliche Lebensbedingungen in Dörfern, Städten und Regionen sind in den Fokus der öffentlichen Debatte gerückt», sagte die Intendantin des Bayerischen Rundfunks (BR), Katja Wildermuth, am Donnerstag in München. «In Bayern, wie auch im Rest des Landes, stellen sich Menschen den zunehmenden Veränderungen bei Themen wie Mobilität, Wohnen oder Digitalisierung, sei es im kleinsten Dorf oder in der prosperierenden Metropole.»

Gerade die Corona-Krise mit Homeoffice und Homeschooling habe «andere Ansprüche an Wohngebiete» offenbart, sagte sie. Gleichzeitig stelle sich angesichts «verwaister Innenstädte» die Frage nach der «Zukunft der Innenstädte».

Die 16. ARD-Themenwoche soll vom 7. bis 13. November in allen ARD-Programmen sowie online und in den Social-Media-Kanälen der Sendeanstalten stattfinden. In diesem Jahr liegt die Federführung beim BR.

Startseite