1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Überregional
  4. >
  5. Fernsehen
  6. >
  7. ZDF-Krimi «Ein Fall für zwei» liegt vorn

  8. >

Einschaltquoten

ZDF-Krimi «Ein Fall für zwei» liegt vorn

Berlin (dpa)

Den ersten Platz im Ranking der konkurrierenden Programme kann das Zweite für sich reklamieren. Das Erste landete indes auf dem zweiten Platz, es folgten Privatsender.

Von dpa

Wieder fürs ZDF im Einsatz: Wanja Mues (r) als Leo Oswald und Antoine Monot als Benni Hornberg. Foto: Andreas Arnold/dpa

Mit der Krimiserie «Ein Fall für zwei» hatte das ZDF im Rennen um die beste Einschaltquote am Freitagabend wieder einmal die Nase vorn. 4,64 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer schalteten die Folge «Entgleist» ein, der Marktanteil betrug 19,8 Prozent.

In der ARD sahen 3,59 Millionen die Episode «Familiengeheimnisse» aus der Serie «Die Eifelpraxis». Die Quote lag bei 15,2 Prozent.

Die Spielshow «LEGO Masters» bei RTL brachte es auf 1,38 Millionen (5,9 Prozent) und die Beziehungsshow «Paar Wars» bei Sat.1 auf 1,16 Millionen (5,1 Prozent). Für den Actionthriller «The Fast and the Furious: Tokyo Drift» bei RTLzwei erwärmten sich 0,83 Millionen (3,6 Prozent).

ProSieben kam mit dem Sci-Fi-Abenteuerfilm «Die Tribute von Panem: Mockingjay (2)» auf 0,77 Millionen (3,5 Prozent), Kabel eins mit der Krimiserie «Criminal Minds» auf 0,59 Millionen (2,5 Prozent) und Vox mit der Arztserie «The Good Doctor» auf 0,55 Millionen Zuschauer (2,3 Prozent).

Startseite