1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Überregional
  4. >
  5. Fernsehen
  6. >
  7. ZDF-Krimiserie «Ein Fall für zwei» holt den Quotensieg

  8. >

Einschaltquoten

ZDF-Krimiserie «Ein Fall für zwei» holt den Quotensieg

Berlin (dpa)

Sie ist ein Dauerbrenner im ZDF - die Krimiserie «Ein Fall für zwei». In schöner Regelmäßigkeit landet der Klassiker auf Platz eins.

Von dpa

Fest entschlossen: Benni Hornberg (Antoine Monot, Jr.) und Leo Oswald (Wanja Mues, r). Foto: ZDF/christian lüdeke con lux photog/dpa

Die ZDF-Krimiserie «Ein Fall für zwei» hat am Freitagabend die meisten Zuschauer interessiert. Im Schnitt 4,42 Millionen schalteten den Krimiklassiker mit Privatdetektiv Leo (Wanja Mues) und Rechtsanwalt Benni Hornberg (Antoine Monot, Jr.) ein (Marktanteil 17,2 Prozent).

Dahinter lag die ARD mit «Käthe und ich - Im Schatten des Vaters». Der neueste Spielfilm der Reihe lockte 3,25 Millionen vor die Bildschirme (12,6 Prozent).

Die Show «Lego Masters» konnte auf RTL 1,61 Millionen Interessierte für sich gewinnen (6,4 Prozent). 1,25 Millionen verbrachten den Abend mit der Show «Paar Wars» auf Sat.1 (5,2 Prozent). RTLzwei strahlte den Fantasy-Blockbuster «The Last Witch Hunter» aus und erreichte damit 1,25 Millionen (5,0 Prozent). Auf ProSieben lief der Western «Django Unchained» - 1,11 Millionen (5,1 Prozent) schauten zu.

Startseite